Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 24.11.2017

Zwei Unfallfluchten

 

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zwei noch nicht geklärte Unfälle, weshalb Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet werden mussten.

 

Ostheim v.d.Rhön-Grabfeld. Am Donnerstag, 23.11.2017, war im Zeitraum zwischen 16.35 Uhr und 17.05 Uhr, ein Pkw Seat vor dem Bekleidungsgeschäft in der Paulinenstraße geparkt. Offenbar blieb ein bislang nicht bekannter Fahrzeugführer am linken Außenspiegel des Seat hängen und riss diesen ab, wobei ein Schaden von ca. 200 Euro entstanden sein dürfte.

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits in den Mittagsstunden des Donnerstag entzog sich ebenfalls ein Verkehrsteilnehmer seiner Verantwortung nach einem Unfall in der Thüringer Straße. Zwischen 11.00 Uhr und 12.15 Uhr hatte eine Kundin ihren Pkw Seat auf dem Parkplatz am „E-Center“ abgestellt. Später musste sie eine Beschädigung am hinteren, linken Heckbereich (ca. 500 Euro) feststellen, wobei der noch Unbekannte beim Rangieren hängen geblieben sein könnte.

 

Hinweise zu den noch nicht geklärten Unfällen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

 

Verkehrsunfälle von großem Schaden bis Bagatelle

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Kreuzungsbereich unweit der Supermärkte kam es am Donnertag zu einem Verkehrsunfall, der eine Schadensbilanz von ca. 9000 Euro trägt. In den Vormittagsstunden wollte ein Autofahrer mit seinem BMW von der Lohstraße kommend die Staatsstraße 2445 geradeaus in Richtung der Supermärkte überqueren. Dabei übersah er einen weiteren BMW-Fahrer, welcher sich aus Thüringen kommend dem Stadteingang näherte. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision erheblich eingedrückt, wobei am BMW des Unfallverursachers Totalschaden entstanden sein dürfte. Bei dem Unfall dürften nicht zuletzt Sicherheitsgurte und ausgelöste Airbags -den bisherigen Erkenntnissen nach- Verletzungen verhindert haben.

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag in der Karlstraße war es nicht die Suche nach dem Unfallverursacher, sondern der oder die  Geschädigte musste ausfindig gemacht werden. Beim Abbiegen mit dem Bus streifte das ausschwenkente Heck einen geparkten Pkw Renault. Während am Omnibus so gut wie kein Schaden sichtbar war, schlagen Kotflügel und Außenspiegel am Renault mit gut 1500 Euro zu Buche. Die nicht sofort bekannte Pkw-Parkerin konnte später ausfindig gemacht und somit der Unfall vollständig aufgenommen werden.

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den Nachmittagsstunden war es dann noch ein Standrohr, welches beim Wenden mit dem Pkw übersehen wurde. Aus der Nordheimer Straße kam gegen 14.30 Uhr die Mitteilung, dass der Mast des Verkehrszeichens „Vorfahrt gewähren“ touchiert und nun verbogen war. Die Stadt Ostheim v.d.Rhön erhält hierüber Nachricht.

 

Unbekannte, schwarze Flüssigkeit festgestellt

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Ende der Lohstraße, unweit des Postverteilerzentrums (Kiefernweg), wurde am Freitag ein Umweltdelikt festgestellt. Im angrenzenden Feld zeigte sich eine quadratmetergroße, schwarze, teerähnliche Flüssigkeit im angrenzenden Acker. Erst einmal wurden Kräfte des Bauhofes verständigt, damit die umweltgefährdende Flüssigkeit fachgerecht entsorgt wird. Von polizeilicher Seite sind Ermittlungen zu dem Verursacher eingeleitet.

Hinweise zu dem noch nicht geklärten Fall nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0