Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.11.2017

 

 

In Unterführung festgefahren

 

Haßfurt - Die Beschilderung außer Acht gelassen hat ein Spediteur aus Frankfurt am Freitagnachmittag. Der Fahrer eines Kleintransporters war von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Mittelmühle unterwegs, als er in die Bahnunterführung einfuhr. Diese war aber 50 Zentimeter niedriger als das Fahrzeug, so dass der Transporter in dem Bauwerk stecken blieb. Befreiungsversuche durch Ablassen der Luft in den Reifen brachten keine Lösung. Erst als ein Abschleppdienst am Unfallort eintraf und feststellte, dass es mit dem Entlüften der Federung eine weitere Möglichkeit gab, das Fahrzeug abzusenken, konnte dieses aus der Unterführung gezogen werden. Verletzt wurde niemand, der Schaden an dem Transporter beläuft sich auf 3000,-, der an dem Bauwerk auf 500,- Euro. Der Zugverkehr war von dem Unfall nicht betroffen, die Unterführung für zwei Stunden blockiert.

 

 

Hasen überfahren

 

Knetzgau - Einen Feldhasen erfasste ein Autofahrer am frühen Donnerstagabend auf seiner Fahrt von Eschenau nach Fabrikschleichach. Das Langohr verendete im Graben und wurde vom Jagdpächter übernommen, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

 

 

Diebstahl auf dem Friedhof

 

Eltmann - Von einem Grab stahl ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Donnerstag- und Freitagvormittag im Friedhof am Fichtenbach eine Engelsfigur aus Stein oder Gips. Der Grabschmuck ist weiß und ca. 15 Zentimeter groß. Der Wert beträgt 45,- Euro.

 

Hinweise auf den Täter und den Verbleib der Figur nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

 

Handtasche gestohlen

 

Haßfurt - Recht dreist ging am späten Freitagnachmittag ein 36-jähriger Handtaschendieb in einem Supermarkt in Haßfurt vor. Während eine Kundin ihre Einkäufe tätigte, ließ sie ihre Handtasche in dem Gitterwagen liegen. Dieser Gelegenheit konnte der Dieb nicht widerstehen und er schnappte zu. Anschließend fuhr er über Ostheim nach Hofheim. Der Geschädigten gelang es, ihre Tochter zu verständigen, die umgehend das in der Handtasche befindliche Mobiltelefon orten ließ. Somit konnte der weitere Verlauf bis auf ein Firmengelände in Hofheim verfolgt und eine Streife herangeführt werden. Als der Dieb die Polizei bemerkte, nahm er das enthaltende Bargeld, 100,- Euro, heraus und entledigte sich der Tasche auf einem Firmengelände, von wo aus er zunächst unerkannt entkommen konnte. Pech nur, dass das Gelände über eine Videoüberwachungsanlage verfügte und der Täter samt Fahrzeug aufgezeichnet wurde. So konnte er noch am Abend überführt werden.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0