Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen und Hammelburg vom 25.11.2017

 

 

 

Pressebericht vom 25.11.2017

 

Bad Kissingen

 

 

Nach Verkehrsunfall unerlaubt entfernt

 

Am Freitag, gegen 05:50 Uhr, parkte eine Dacia-Fahrerin ihren PKW auf einem Privatparkplatz des St. Elisabeth Krankenhauses. Anschließend fuhr diese nach Arnshausen und parkte ihren PKW entgegen der Fahrtrichtung in der Straße „Oberer Zollweg“.

Als sie anschließend zu ihrer Wohnadresse fuhr und ausstieg, bemerkte sie einen längs- über die Beifahrerseite verlaufenden Lackschaden. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallhergang oder Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/ 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Nach dem Tanken vergessen zu Bezahlen

 

Am Freitagabend, gegen 17:20 Uhr, tankte eine 40-jährige Skoda-Fahrerin bei der OMV Tankstelle in Garitz ihren PKW. Nach dem Tankvorgang vergaß diese die Tankrechnung zu begleichen und fuhr davon. Aufgrund der dortigen Videoüberwachung konnte die Skoda-Fahrerin ausfindig gemacht werden. Der Ehemann beglich unverzüglich die ausstehende Tankrechnung.

 

 

 

Alu-Schienen wurden entwendet

 

In den ersten beiden Novemberwochen wurden vom Zaun eines Grundstücks in der Bismarckstraße insgesamt 10 Aluminium-Abdeckschienen im Wert von 200,- Euro entwendet. Das Grundstück liegt zur Saale hin und an diesem führt ein beleuchteter Fußgängerweg vorbei. Zeugen, die Hinweise auf Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Fahrradfahrerin stürzt

 

Am Freitagmorgen, gegen 08.00 Uhr, befuhr ein betagter VW-Fahrer die Von-Hessing-Straße vom Theaterplatz kommend und wollte auf Höhe der dortigen Apotheke in eine Parkbucht einfahren. Dabei übersah er eine entgegenkommende 53-jährige Fahrradfahrerin. Bei geringer Geschwindigkeit kam es zum Zusammenstoß, wobei die Fahrradfahrerin mit dem Knie auf den Boden prallte. Eine ärztliche Versorgung war nicht von Nöten und augenscheinlich entstand kein Sachschaden.

 

 

Geldbörse entwendet

 

Einer Angestellten eines Verbrauchermarktes in der Von-Hessing-Straße wurde am Donnerstagnachmittag im Laufe ihrer Arbeitszeit die Geldbörse entwendet. Diese befand sich in ihrer unbeaufsichtigten Handtasche im Aufenthaltsraum des Geschäftes.

 

 

Körperverletzung

 

Im Rahmen einer Reklamationsverhandlung gerieten Käufer und Verkäufer derart aneinander, dass dem unzufriedenen Kunden durch den Geschäftsinhaber ein Hausverbot erteilt wurde. Nachdem dieser den Laden trotzdem nicht verließ, wurde er vom Inhaber nach draußen geschoben. Hierbei verletzte sich der Käufer beim Anprall an den Türrahmen an der Schulter und erstattete Anzeige.

 

 

Schlüsselbund entwendet

 

Einem Besucher einer Gaststätte in der Innenstadt wurde von Freitag auf Samstag ein Schlüsselbund gestohlen.

Der unbekannte Täter langte hierbei unbemerkt in die Jackentasche des Geschädigten und zog den Schlüsselbund mit vier Sicherheitsschlüsseln heraus und entwendete diesen.

 

 

Burkardroth

 

Parkendes Fahrzeug wurde beschädigt

 

Ein 30-jähriger Opel-Fahrer parkte am Freitagmorgen, gegen 06.50 Uhr, rückwärts aus einer Parklücke in der Unteren Marktstraße aus und touchierte dabei das dahinter abgestellte Fahrzeug VW einer 53-Jährigen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Münnerstadt

 

Blechschaden

 

Am Freitagmorgen, gegen 11.10 Uhr, befuhr ein 55-jähriger VW-Fahrer die Veit-Stoß-Straße stadteinwärts. Dabei musste er wegen eines ausladenden Lkws anhalten. Beim Vorbeifahren übersah er das entgegenkommende Fahrzeug Skoda einer 41-Jährigen, so dass die jeweiligen Stoßstangen aneinander schrammten. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 400,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

 

Oerlenbach

 

Gesuchte Person festgenommen

 

Im Rahmen einer Personenkontrolle wurde festgestellt, dass gegen den 37-jährigen Bulgaren ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin besteht. Er wurde verhaftet und in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 26.11.2017

 

 

Spiegelberührung im Gegenverkehr

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Zu einer Spiegelberührung kam es am Samstagabend, gegen 18:00 Uhr zwischen zwei Pkw-Fahrern auf der Staatsstraße 2290. Der 24-jährige Ford-Fahrer fuhr von Euerdorf kommend in Richtung Aura, als ihm ein 48-jähriger mit seinem Renault entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge streifen sich im Kurvenbereich an den Außenspiegeln. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 400 Euro.

 

 

Streitigkeit an der Bushaltestelle

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Streit kam es am Samstagnachmittag, zwischen einem Busfahrer und einer alkoholisierten älteren Dame, als diese mit dem Linienbus nach Hause fahren wollte. Der Dame war nämlich auf Grund vorangegangener Vorfälle die Mitfahrt auf unbestimmte Zeit untersagt worden. Da die Dame dies jedoch nicht einsehen wollte, hielt sie sich krampfhaft am Haltegriff des Busses fest. Da der Busfahrer nicht weiterfahren konnte, ohne die Dame zu gefährden, verständigte er die Polizei Hammelburg. Die Polizeibeamten konnten die Dame beruhigen und riefen ihr ein Taxi.

 

 

Ehrlicher Finder

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagmittag gab ein Kraftfahrer ein Mobiltelefon bei der Polizeiinspektion Hammelburg ab. Die Handybesitzerin konnte ermittelt und verständigt werden. Diese war überglücklich, ihr Handy wieder bekommen  zu haben. Der Finder verzichtete auf einen Finderlohn.

 

 

Mietstreitigkeiten arten aus

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Unschön endete eine bereits länger andauernde Streitigkeit zwischen einem Mieter und dessen Vermieter. Da der Vermieter seinen Mieter hart an er Schulter packte, sprühte dieser seinem Kontrahenten Pfefferspray ins Gesicht. Auf Grund des Starken Brennens wurde er ins Klinikum Bad Kissingen gebracht. Auf die beiden Streithähne kommt nun jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung zu.

 

 

Ein Mann, zwei Damen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem ungewöhnlichen Streit wurde eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg am frühen Samstagmorgen gerufen. Bei dem Streit ging es darum, dass ein 26-jähriger Mann anscheinend die Vorzüge von zwei jungen Damen (20 und 23 Jahre) genießt, was bei der 23-Jährigen wiederum zu Liebeskummer führt. Diese Dame suchte das Wohnanwesen der 20-Jährigen auf, bei der sich aktuell auch der junge Mann aufhielt und klingelte Sturm, da sie mit ihrem „Lover“ sprechen wollte. Dieser wurde jedoch von der 20-Jährigen verleugnet. Da mit weiteren Störungen zu rechnen war, wurde ein Platzverweis erteilt.

 

25.11.2017

 

 

Mit Drogen unterwegs

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei einer Verkehrskontrolle wurde am frühen Samstagmorgen ein 34-jähriger angetroffen, der aufgrund drogentypischer Auffälligkeiten im Verdacht stand, illegale Substanzen konsumiert zu haben, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Der Verdacht wurde im Rahmen eines Drogenvortests bestätigt. Bei der Kontrolle des Verkehrsteilnehmers konnte im Handschuhfach seines PKW eine geringe Menge an Haschisch aufgefunden werden. Dem Verkehrsteilnehmer wurde die Weiterfahrt  untersagt. Gegen ihn wird wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Weiter wird die Führerscheinstelle zur Durchführung weiterer Maßnahmen benachrichtigt. 

 

 

85-jährige Dame fährt Schlangenlinien

 

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Dunkelheit, Regen, nasse Straßen, Blendempfindlichkeit waren am Freitagabend für eine ansonsten recht rüstige und vornehme 85-jährige Dame der Grund für ihre Schlangenlinienfahrt auf der B 287. Die Verkehrsteilnehmerin geriet mehrmals auf die Gegenfahrbahn. Nachdem andere  Verkehrsteilnehmer die Polizei über den Fahrstil der Dame informiert hatten, konnte sie bei Fuchsstadt einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Die Dame stand weder unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss, zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam es nicht. Der 85-jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, der Schlüssel wurde sichergestellt. Auch in diesem Fall ergeht Nachricht an die Führerscheinstelle.

 

 

Hund ungesichert im PKW

 

Untereschenbach, Lkr. Bad Kissingen: Eine 44-jährige Verkehrsteilnehmerin wurde am Freitagnachmittag in der Untereschenbacher Straße kontrolliert. Da sie ihren mittelgroßen Hund ungesichert in ihrem PKW transportierte, wurde gegen sie ein Verwarnungsgeld erhoben.

 

 

Sachbeschädigung an PKW in Hammelburg

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in der Reichenberger Straße in Hammelburg ein blauer Opel Astra an beiden Fahrzeugseiten in der gesamten Fahrzeuglänge zerkratzt worden. Gemäß der Spurenlage müssen die Kratzer mit einem spitzen Gegenstand (Messer, Schraubendreher) verursacht worden sein. Bislang gibt es keine Hinweise auf den unbekannten Täter. Zeugen, die etwas Auffälliges bemerkt haben, möchten sich bitte bei der Polizei Hammelburg unter der Telefonnummer 09732 9060 melden.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0