AC 82 Schweinfurt unterliegt der HG Landshut-Eichenau

Fotos:  1. Mannschaft des AC 82 Schweinfurt
Fotos: 1. Mannschaft des AC 82 Schweinfurt

AC 82 Schweinfurt unterliegt der HG Landshut-Eichenau

Philipp Lendner schafft Norm für Bayerische Meisterschaft

 

 

Am 4. Wettkampftag trat der AC 82 Schweinfurt gegen die Hebergemeinschaft Landshut-Eichenau in Eichenau (bei München) an. Auch diesmal konnte das AC-Team nicht in Bestbesetzung antreten.

 

Dennoch hoch motiviert zeigten die AC-Heber tolle Leistungen und konnten sich seit der letzten Begegnung um 120 Punkte steigern.

Mit 140,5 zu 107,1 Relativpunkten im Reißen, 254,5 zu 203,8 Relativpunkten im Stoßen sowie 395,0 zu 310,9 Relativpunkten im Zweikampf blieben alle drei Tabellenpunkte bei den Gastgebern.

 

Trotz Erkältung und einer Verletzung war Katharina Schoener hoch motiviert. Mit 60 kg im Reißen und 79 kg im Stoßen kam sie nah an ihre persönlichen Bestleistungen heran. Sie war mit 80,0 Relativpunkten nicht nur fleißigste Punktesammlerin für das AC-Team, sondern schaffte auch die höchste Punktzahl in der Begegnung.

 

Mit 77,0 Punkten war Ulrike Zehner ihr dicht auf die Fersen. Mit 47 kg im Reißen, 60 kg im Stoßen sowie 107 kg im Zweikampf stellte Ulrike Zehner drei neue Rekorde in der „AK2 -48 kg“ auf.

 

Seine Verletzung fast auskuriert zeigte auch Philipp Lendner tolle Leistungen. Er brachte 102 kg im Reißen sowie 136 kg im Stoßen zur Hochstrecke. Mit 238 kg im Zweikampf schaffte er die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Erstmals erzielte er 64,6 Relativpunkte.

 

Jennifer Block zeigte ebenfalls tolle Versuche. Mit 60 kg im Reißen und 77 kg im Stoßen blieb sie nur knapp unter ihren persönlichen Bestleistungen. Sie steuerte 63,0 Punkte zur Teamwertung bei.

 

Auch diesmal musste Franken-Liga-Heber Torsten Zehner aushelfen. Mit 87 kg im Reißen und 116 kg im Stoßen sammelte er 20,0 Relativpunkte.

 

Im Reißen lief es für Johannes Reusch noch gut. Hier blieb er mit 91 kg nur 2 kg unter seiner persönlichen Bestleistung und erzielte 6,3 Punkte. Beim Vorbereiten für das Stoßen machte sich seine Rückenverletzung wieder bemerkbar, so dass er in dieser Teildisziplin nicht antreten konnte.

 

Nach dem vierten Wettkampftag bleibt der AC 82 Schweinfurt weiterhin auf dem 8. Tabellenplatz.

 


 

Einzelleistungen der AC-Heber:

Name

Körper-
gewicht

Reißen

Stoßen

Zweikampf

Relativ-Punkte

Katharina Schoener

63,5

60

79

139

80,0

Ulrike Zehner

47,5

47

60

107

77,0

Philipp Lendner

86,7

102

136

238

64,6

Jennifer Block

70,8

60

77

137

63,0

Torsten Zehner

96,2

87

116

203

20,0

Johannes Reusch

84,7

91

 

 

6,3

 

 

Ergebnis des 4. Wettkampftages:

HG Landshut-Eichenau

AC 82 Schweinfurt I

Reißen

Stoßen

Zweikampf

Reißen

Stoßen

Zweikampf

140,5

254,5

395,0

107,1

203,8

310,9

 

 

Tabelle nach dem 4. Wettkampftag:

Platz

Mannschaft

Punkte

1.

1. AC Weiden

10 : 2

2.

HG Landshut-Eichenau

10 : 2

3.

ESV München-Freimann

9 : 3

4.

TSG Augsburg

8 : 4

5.

TSV Waldkirchen

4 : 8

6.

ASV Neumarkt

3 : 6

7.

SV DJK Kolbermoor

3 : 6

8.

AC 82 Schweinfurt

1 : 8

9.

KSV Attila Dachau

0 : 9

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0