Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 29.11.2017

Bad Kissingen

 

Ladendiebin gleich zweimal überführt

 

Am Dienstagvormittag kam es in einem Lebensmittelgeschäft in der Von-Hessing-Straße zu einem Ladendiebstahl. Die dreiste Diebin wurde von dem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie sie gleich drei Zeitschriften zusammenrollte und in eine  mitgeführte Plastiktüte steckte. Beim Bezahlen ihres eigentlichen Einkaufs holte sie die Zeitschriften nicht mehr heraus und wollte dann den Laden verlassen. Dies konnte jedoch vom Geschäftsführer verhindert werden. Dank der guten Vorarbeit des Ladendetektivs konnte die hinzugezogene Polizeistreife den Sachverhalt schnell aufnehmen. Dabei stellte sich dann heraus, dass mehrere von der Dame mitgeführte Kleidungsstücke im Laufe des Vormittags in einem anderen Geschäft geklaut worden waren. Man kann also sagen, dass der Detektiv in diesem Fall den richtigen Riecher hatte.

 

 

Auffahrunfälle

 

Gegen 07.15 Uhr kam es an der Kreuzung Ostring / Wendelinusstraße zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Pkw Fiat fuhr auf das vor ihm verkehrsbedingt bremsende Fahrzeug Skoda auf, so dass ein Schaden in Höhe von circa 1.500,- Euro entstand.

Zu einem weiteren Auffahrunfall kam es gegen 10.40 Uhr, als eine Landrover-Fahrerin die Heiligenfelder Allee in Richtung Westring befuhr. Beim Abbiegen nach rechts hielt sie verkehrsbedingt an der Einmündung an, dabei fuhr die nachfolgende Fahrerin eines Pkw Daimler leicht auf das stehende Fahrzeug auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200,- Euro.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Ein 21-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, die Maxstraße in Richtung Ostring. An der Kreuzung Maxstraße / Hemmerichstraße missachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrzeug VW einer 33-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde zum Glück niemand, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro.

 

 

Beifahrertüre wurde beschädigt

 

Am Montagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, parkte eine 32-Jährige mit ihrem Pkw Renault auf dem Parkplatz des Jawoll-Marktes im Stadtteil Reiterswiesen im Wolfsgraben. Neben ihre parkte der Fahrer eines Kleintransporters so knapp ein, dass er beim Aussteigen mit der Fahrertüre die Beifahrertüre des Renault beschädigte. Auf diese Beschädigung angesprochen, verließ der Verursacher die Unfallstelle ohne sich um den Schaden in Höhe von circa 500,- Euro zu kümmern. Es werden nun Ermittlungen wegen Fahrerflucht geführt. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls auf diesem Parkplatz waren und Hinweise auf den Fahrer eines weißen Firmen-Kleintransporters der Marke Daimler Vito geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Fahrradfahrer fuhr auf Fahrzeug auf

 

Ein 70-jähriger Fahrer eines Pkw Dacia befuhr am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr die Maxstraße in Richtung Theresienstraße. Ihm folgte ein 24-jähriger Fahrradfahrer. Dieser fuhr trotz Vollbremsung auf den verkehrsbedingt bremsenden Pkw Dacia auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Bad Bocklet

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Staatsstraße St 2292 erfasste am Mittwochmorgen, gegen 05.45 Uhr, von Hohn kommend in Richtung Aschach, eine 19-jährige Seat-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

 

Münnerstadt

 

Randstein einer Verkehrsinsel beschädigt

 

Ein Fahrer eines Schwertransportes bog am Mittwoch, gegen 00.40 Uhr, von der Bundesstraße B 287 in die Schindbergstraße ab und beschädigte dabei den Randstein der dortigen Verkehrsinsel. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden, an der Verkehrsinsel beläuft sich dieser auf circa 500,- Euro.

 

 

Oerlenbach

 

Freilaufender Hund rennt in Fahrzeug

 

Der freilaufende Hund einer 62-Jährigen entfernte sich beim Gassi-Gehen aus dem Einwirkungsbereich seines Frauchens. Beim Überqueren der Staatsstraße St 2445 lief das Tier in das Fahrzeug eines 45-Jährigen. Der Hund wurde dabei erheblich verletzt, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 1.000,- Euro.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 29.11.2017

 

Bereits am Morgen unter Drogeneinfluss?

Hammelburg, Lkr. Bad-Kissingen

 

In einem Hammelburger Stadtteil wurde am Dienstagmorgen der Fahrer eines Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergaben sich erste Verdachtsmomente dafür, dass der Mann unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen könnte. Der Fahrer musste den Pkw am Kontrollort stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Sollten bei deren Auswertung relevante Substanzen nachgewiesen werden, erwartet den Mann eine Anzeige. Er muss dann mit einem Bußgeldbescheid und einem Fahrverbot rechnen.

 

 

 

Diesel verunreinigte die Fahrbahn

Euerdorf, Lkr. Bad-Kissingen

 

Bei einem Klein-Lkw trat am Dienstagmittag während der Fahrt Kraftstoff aus. Hierdurch entstand eine Dieselspur auf der Schweinfurter Straße und der Bundesstraße 287. Als der betreffende Fahrer später den Lkw betanken wollte, bemerkte er den Mangel. Die Polizei verständigte die Straßenmeisterei und den örtlichen Bauhof. Der Kraftstoff wurde soweit notwendig abgebunden und die Straße entsprechend beschildert.

 

 

 

Wem gehört das Mountainbike?

Hammelburg, Lkr. Bad-Kissingen

 

 

Am Dienstagabend stellte eine Polizeistreife im Bereich der Friedhofstraße ein fast neuwertiges Kinderfahrrad sicher. Dieses stand am Abend in einer Hecke und war nicht gesichert, weshalb die Polizisten es zur nahegelegenen Inspektion verbrachten. Dort wartet es nun auf den rechtmäßigen Eigentümer. Eine erste Überprüfung ergab, dass es bislang nicht als gestohlen gemeldet wurde. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0