4. Familienfrühstück des Harl.e.kin-Nachsorge Projektes

Eltern, Kinder und Mitarbeiter des Harl.e.kin-Projektes beim diesjährigen Familienfrühstück im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt
Eltern, Kinder und Mitarbeiter des Harl.e.kin-Projektes beim diesjährigen Familienfrühstück im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt

Die Harl.e.kin Frühchen-Nachsorge gibt es seit Januar 2013 in der Klinik für Kinder- und Jugendliche des Leopoldina-Krankenhauses

 

Schweinfurt in Kooperation mit den Caritas-Frühförderstellen Gerolzhofen/Schweinfurt/Haßfurt. Ziel des Projektes ist die aktive Nachsorge bei früh- und risikogeborenen Kindern und die Begleitung der Eltern und Kinder in die neue Lebenssituation. Diese Nachsorge erfolgt in Form von kind- und familienbezogenen Angeboten nach der Entlassung aus der Klinik. Die Hausbesuche werden von Kinder-Intensiv- Schwestern und Fachkräften des mobilen Dienstes der Frühförderstellen durchgeführt. So kamen allein in diesem Jahr 15.000 zurückgelegte Kilometer zusammen. Projektträger ist die Caritas Schulen gGmbH Würzburg. Das Projekt wird gefördert vom bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, das einen Großteil der Kosten übernimmt. Der Differenzbetrag jedoch muss über Spenden finanziert werden. Die Angebote sind für die Familien kostenlos. Im vergangen Jahr konnten mehr als 70 Familien betreut werden.

 

Am Donnerstag dieser Woche lud das Projektteams Harl.e.kin zum traditionsreichen, selbst zubereiteten Familienfrühstück ins Leopoldina-Krankenhaus ein. Das beliebte Get-together im Leoncino fand - wie immer - symbolträchtig im Monat der „Frühchen“ (Weltfrühchentag ist der 17.11.) statt. Zum Frühstück gebeten waren vor allem ehemalige und akut betroffene Kinder und Eltern. Der Einladung folgten in diesem Jahr über 50 Familien. Während die Großen vor allem auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern und Mitarbeitern nutzten, genossen die Kleinen voll und ganz die Leckereien vom liebevoll gestalteten Frühstücksbuffet und freuten sich über die Harl.e.kin-Luftballons zum Mitnehmen.

 

Wieder einmal war es wunderbar zu sehen, wie sich die Kinder, trotz des erschwerten Starts ins Leben, entwickelt haben. Der Anteil, den das Harl.e.kin-Team an diesem Erfolg trägt, sei groß, so der Konsens der betroffenen Eltern.

 

Mehr zum Projekt erfahren Sie unter www.leopoldina.de oder www.harlekin-schweinfurt.de.

 

Fördern Sie das Projekt HARLEKIN!

 

Empfänger:        Projekt Harlekin
Stichwort:          Harl.e.kin-Nachsorge
Konto-Nr.:         980 300 1270
BLZ:                  750 903 00
Bank:                Liga-Bank
IBAN:                DE89750903009803001270
BIC:                  GEN0DEF1M05

Kommentar schreiben

Kommentare: 0