Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 30.11.2017

Bad Kissingen

 

Ausparken missglückte

 

Am Mittwochmorgen wollte eine 23-jährige VW-Fahrerin in der Salinenstraße mit ihrem Fahrzeug aus einer Parklücke ausparken, rangierte zu weit zurück und stieß dabei gegen das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Audi einer 50-Jährigen. Ob ein Schaden entstanden ist, muss noch geprüft werden. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Lkw stößt gegen Pkw

 

Im Stadtteil Reiterswiesen stieß am Mittwochmorgen, gegen 07.40 Uhr, ein Fahrer einer Sattelzugmaschine rückwärts beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw Nissan. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro.

 

 

Reifen wurden zerstochen

 

In der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr parkte ein 23-jähriger seinen blauen Pkw VW Polo vor dem Anwesen Salinenstraße 50. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass drei Reifen zerstochen worden waren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 150,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Regenfallrohr angefahren und dann davongefahren

 

Am Mittwochnachmittag beobachteten aufmerksame Zeugen, wie ein Geländewagen in der Promenadenstraße wendete, dabei gegen ein Regenfallrohr stieß und dann in Richtung Maxstraße davonfuhr. Der entstandene Sachschaden am Regenfallrohr beläuft sich auf circa 200,- Euro. Gegen den Unfallverursacher werden nun Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort geführt.

 

 

Parkendes Fahrzeug angefahren - Zeugen gesucht

 

In der Zeit von 17.45 Uhr bis 19.10 Uhr parkte am Montag ein 67-jähriger seinen silbernen Pkw Daimler GLA in der Schönbornstraße auf dem letzten Parkplatz vor der Einfahrt zur Hescuro-Klinik in Fahrtrichtung Stadtmitte. Vermutlich beim Einfahren in die Zufahrt stieß ein bisher unbekannter Fahrzeugführer gegen das geparkte Fahrzeug und beschädigte dieses im vorderen linken Bereich am Kotflügel und an der Stoßstange. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 2.000,- Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den  Unfallverursacher machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

 

Geldbörsen-Diebstahl - Zeugen gesucht

 

Am Mittwochmorgen, gegen 10.15 Uhr, wurde einem 54-Jährigen in der Unteren Marktstraße während eines Gesprächs mit einer Gruppe von Männern die Geldbörse samt Inhalt aus der Westentasche entwendet. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet brachte leider keinen Erfolg. Zeugen, die Hinweise auf den Geldbörsendieb geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

 

Arbeitsunfall mit Kettensäge

 

Auf einer Großbaustelle in der Columbiastraße führte am Mittwochmorgen ein 23-jähriger Zimmermann Arbeiten am Dachstuhl des Neubaus durch. Bei Sägearbeiten schnalzte das Sägenschwert nach unten und traf das Schienbein des Arbeiters. Hierbei zog sich dieser eine Schnittverletzung zu, die in einem Bad Kissinger Krankenhaus behandelt werden musste.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Spiegelberührung im Begegnungsverkehr

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, befuhr eine 22-jährige Ford-Fahrerin die Kreisstraße KG 20 von Bad Bocklet in Richtung Burghausen. In einem Waldstück kam ihr ein Fahrzeug entgegen und im Vorbeifahren kam es zur Berührung der jeweiligen Außenspiegel, wobei die Spiegelabdeckung abgerissen ist. Die junge Frau verlangsamte ihre Fahrt, das andere beteiligte Fahrzeug fuhr jedoch einfach weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von circa 150,- Euro zu kümmern. Zeugen des Unfalls bzw. der oder die Fahrer/-in des anderen beteiligten Fahrzeugs werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

 

 

Münnerstadt

 

Beim Abbiegen aufgefahren

 

Am Mittwochabend, gegen 17.45 Uhr, fuhren eine Opel-Fahrerin und eine VW-Fahrerin auf der Bundesstraße B 287 von Nüdlingen kommend in Richtung Münnerstadt. An der Einmündung zur Pyramide wollte bei nach links abbiegen, dabei fuhr die VW-Fahrerin auf das stehende Fahrzeug Opel auf, wodurch ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

 

Laterne wurde beschädigt

 

Auf dem Fußweg zwischen dem Haupteingang einer Seniorenwohnanlage und dem Parkplatz Altstadtweg wurde in der Zeit von Montag bis Mittwoch eine am Boden angebrachte Laterne am Sockel aus der Verankerung gerissen und beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 300,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Oerlenbach

 

Fünf beschädigte Fahrzeuge nach Bremsmanöver

 

Am Donnerstagmorgen waren insgesamt fünf Fahrzeuge bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der Kreisstraße KG 43 zwischen Eltingshausen und ehemaligen Bundesstraße B 19 unterwegs. Eines der beteiligten Fahrzeuge kam auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern, weshalb die anderen Fahrzeuge bremsten bzw. beim Ausweichen ebenfalls ins Rutschen kamen, so dass fünf Fahrzeuge im Graben landeten. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt bzw. geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 10.000,- Euro. Eine Unfallbeteiligte wurde leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Eltingshausen übernahm vor Ort die Verkehrsregelung. Die Fahrbahn war aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für circa eine Stunde voll gesperrt.

 

 

Im Graben gelandet

 

Eine 25-jährige Smart-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 07.25 Uhr, bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der Fahrt von der Schwarzen Pfütze in Richtung Schweinfurt ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und dann im Graben zum Stehen. Dabei wurde ein Leitpfosten beschädigt. Verletzt wurde die junge Frau glücklicherweise nicht, wie hoch der Schaden am Fahrzeug ist, kann derzeit noch nicht beziffert werden.

 

 

Wildunfall mit Reh

 

Auf der Fahrt von Münnerstadt in Richtung Schweinfurt erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, ein 49-jähriger Skoda-Fahrer ein Reh im Bereich der Waldsiedlung / Schwarzen Pfütze. Nach der Kollision flüchtete das Reh. Ob am Fahrzeug ein Schaden entstanden ist, wird bei Tageslicht geprüft.

 

Ins Rutschen geraten

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 07.50 Uhr, befuhr eine 43-jährige Skoda-Fahrerin die Kreisstraße KG 3 von Ramsthal in Richtung Bundespolizei. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn rutschte sie in einer scharfen Linkskurve geradeaus in eine Wiese. Hierbei überfuhr sie ein Straßenkennzeichnungsschild. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 3.300,- Euro.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0