Das Rote Kreuz bildet Pflegehelfer aus

Schweinfurt. Das Rote Kreuz im Kreisverband Schweinfurt hat in einem fünfwöchigen Kurs mit 120 Stunden Theorie und einem 3 wöchigem Praktikum 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit sehr gutem Erfolg ausgebildet. Hartmut Bräuer, BRK – Vorsitzender gratulierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren hervorragenden Prüfungsergebnissen. Er bedankte sich besonders bei den Referentinnen und Referenten für das Engagement in der Ausbildung. Auch bei den 10 Einrichtungen in der Region Main-Rhön, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Praktikum ermöglichten, sagte er herzlichen Dank für die Zusammenarbeit. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass einige Teilnehmer durch die guten Leistungen in den Praktikumseinrichtungen dort auch eine Arbeitsstelle erhalten haben bzw. dort die Möglichkeiten zur Weiterbildung besteht. Die Lehrgangsleiter Imelda Hildebrandt und Tatjana Schmidt gratulierten ebenfalls und bedankten sich in dieser Feierstunde besonders bei den Einrichtungen für die hervorragende Zusammenarbeit während der Zeit des Praktikums sowie die Unterstützung bei den praktischen Prüfungen. Die Vertreter der Einrichtungen bescheinigten den Pflegehelfern eine fundierte Ausbildung und freuen sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit in diesem Bereich mit dem Roten Kreuz. Das Rote Kreuz möchte mit dieser Qualifikation die immer wichtiger werdende Pflege für hilfsbedürftige Menschen fördern.

 

Das Foto stammt vom BRK-Schweinfurt (Holger Brätz) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0