Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 01.12.2017

Werkzeugmäppchen gefunden

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Auf dem Weg in die Innenstadt fand eine Passantin am Donnerstagvormittag am Zollberg auf dem Gehweg ein Mäppchen mit Feinwerkzeug (zwei Pinzetten, ein Pinsel). Auf dem Mäppchen steht ein Männername. Wer es verloren hat, bekommt es nun beim Fundamt Bad Neustadt wieder.

 

Platzverweis

Am Donnerstagnachmittag belästigte ein betrunkener Mann in einem Bistro in der Spörleinstraße  die anwesenden Gäste. Als der Wirt ihn bat zu gehen, kam es zum Streit und einer kleinen Rangelei. Daraufhin wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Auch den Polizeibeamten gegenüber zeigte sich der 55-jährige Mann mit seinen 2,5 Promille (Schnelltest wurde durchgeführt) sehr uneinsichtig und aggressiv. Er erhielt einen Platzverweis und wurde schließlich von seiner Frau heimgeholt.

 

Schadensträchtiger Überholvorgang

Auf der breit ausgebauten Staatsstraße 2445 zwischen Heustreu und Bad Neustadt hörte ein überholender Daimler-Fahrer einen Knall, als ein ebenfalls überholender vermutlich roter Pkw im Gegenverkehr an ihm vorbeifuhr. Der 43-jährige Mann wendete seinen Daimler bei der Fa. Katzenberger und fuhr zurück, leider war kein anderer Pkw mehr vor Ort. An seinem Fahrzeug hat er vorne links einen Schaden in Höhe von etwa 1.000,- Euro zu beklagen. Das Ganze ereignete sich am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr.

Wer hat die Situation beobachtet?

 

Wildschwein stoppte die Weiterfahrt

SCHÖNAU- LKR RHÖN-GRABFELD

Bei der Fahrt auf der Kreisstraße 7 in Richtung Bad Neustadt, nach der Abzweigung Kollertshof, erfasste ein VW-Fahrer am Donnerstag, gegen 22.00 Uhr, ein die Straße überquerendes Wildschwein. Der Pkw wurde durch den Aufprall so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf ca. 2.500,- Euro geschätzt.

Zufällig kam der zuständige Jagdpächter an der Unfallstelle vorbei und kümmerte sich um die tote Wildsau.

 

 

Strümpfig zur Polizei

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

In der Nacht zum Freitag erschien ein 41-jähriger Mann, ohne Jacke und ohne Schuhe bei der hiesigen Polizei und gab an, dass er aus einer Klinik geflohen sei, weil er mit den dortigen Regeln nicht einverstanden sei. Der Mann befand sich dort, weil er einen Alkoholentzug antreten wollte. Nach einem kurzen Gespräch mit den Polizeibeamten erklärte er sich bereit, wieder in das Krankenhaus zurückzugehen. Er wurde einem Arzt übergeben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0