Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 01.12.2017

Bad Kissingen

 

Pkw in Brand geraten

 

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr wurde der Polizeiinspektion Bad Kissingen mitgeteilt, dass ein Pkw vor einer Klinik in der Bismarckstraße brennen würde. Da lediglich der Motorraum in Brand geraten war, wurde durch das Klinikpersonal  der Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher gelöscht. Ermittlungen ergaben, dass sich durch Überhitzung ein Kabel selbstentzündete und somit den Motorraum in Brand setzte. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 5.000,-Euro.

 

 

Beim Ausparken entstand hoher Sachschaden

 

Ein 46-jähriger VW-Fahrer fuhr am Donnerstagabend, gegen 18.10 Uhr, rückwärts aus einer Parklücke des Parkplatzes des Garitzer Fachmarktzentrums. Er setzte seine Fahrt rückwärts fort, um dann vorwärts entlang der Zufahrtsstraße wegfahren zu können. Jedoch übersah er hierbei das in Richtung Parkplätze abbiegende Fahrzeug VW einer 30-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000,- Euro. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

 

 

Betrunkene Frau saß auf Parkbank

 

Am Donnerstagabend teilten mehrere Personen der Polizeiinspektion Bad Kissingen mit, dass in der Oberen Marktstraße auf einer Bank eine volltrunkene Frau sitzen würde. Vor Ort konnten die eingesetzten Streifenbeamten eine 69-Jährige betrunkene Frau auffinden, die der Streife nicht ganz unbekannt und nicht der Witterung entsprechend gekleidet war. Die Frau wurde dann zu ihrem Wohnanwesen gebracht.

 

 

Auto bezahlt und nicht erhalten

 

Ein 38-Jähriger kaufte sich im Internet einen gebrauchten Pkw Toyota für knapp 4.000,- Euro. Die Auslieferung des Fahrzeugs sollte über einen Treuhänder erfolgen. Der Käufer erhielt jedoch weder das gekaufte Fahrzeug noch sein Geld zurück. Aus diesem Grund erstattete er Anzeige wegen Warenkreditbetruges.

 

 

Zeugen helfen bei Klärung einer Unfallflucht

 

Am Donnerstagnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen von einer Zeugin die Mitteilung, dass auf dem Parkplatz des Eli-Krankenhaues beim Wegfahren ein älterer Mercedes-Fahrer gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw eines 32-Jährigen gestoßen war und dieses dadurch im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt wurde. Der Unfallverursacher verließ dann den Parkplatz, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro zu kümmern. Die Zeugin konnte sich jedoch das Kennzeichen merken, so dass der Unfallverursacher ausfindig gemacht werden konnte.

 

 

Gutgläubigkeit wurde ausgenutzt

 

Am Mittwoch erhielt eine Rentnerin aus der Kurstadt einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Dieser teilte ihr mit, dass auf ihrem dem PC Viren festgestellt wurden. Die Frau installierte daraufhin auf Weisung des Microsoft-Mitarbeiters ein Teamviewer-Programm. Sie wurde zudem angewiesen in einem Supermarkt iTunes-Karten für 170,- Euro zu kaufen und die entsprechenden Nummerncodes auf der eingeblendeten Maske einzugeben. Am nächsten Tag sollte sie nochmals solche Gutscheine besorgen, was sie jedoch nicht tat. Es werden nun Ermittlungen wegen Betrugs und Datenveränderung geführt.

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen rät bei solchen Anrufen zur Besonnenheit und es wird um Vorsicht geboten, sobald finanzielle Forderungen gestellt werden. Hier lohnt sich ein kurzer Anruf bei der Polizei oder bei einem Computerspezialisten, um nicht Opfer dieser Betrugsmasche zu werden.

 

 

Schülerinnen klauen Schuhe

 

Drei Schülerinnen im Alter von 14 bis 16 Jahren gingen am Donnerstag, nach der Schule, in ein Geschäft in der Oberen Marktstraße und wollten Schuhe kaufen. Eine der Schülerinnen verließ das Geschäft jedoch früher, um sich was zum Essen zu besorgen. Die beiden anderen probierten die Schuhe in der Umkleidekabine an, nahmen es dann jedoch mit dem Bezahlen nicht so ernst, sondern entwendeten jeweils ein Paar im Gesamtwert von 60,- Euro. Die vom Essenkaufen ins Geschäft zurückgekehrte Schülerin wurde dann von einer Verkäuferin angesprochen und konnte Hinweise auf die Identität der beiden anderen geben. Die beiden Diebinnen erschienen dann später auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und von deren Eltern wurden die entwendeten Schuhe ausgehändigt. Es werden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahls geführt.

 

 

Burkardroth

 

Fahrzeug landete im Graben

 

Auf der Fahrt vom Basaltwerk in Richtung Gefäll wich am Freitagmorgen, gegen 06.30 Uhr, ein 33-jähriger VW-Fahrer mehreren Rehen aus, die auf der Fahrbahn standen. Dabei geriet er in die rechte Bankette und kam dann auf der rutschigen Fahrbahn nach links ab und fuhr in den dortigen Graben. Dabei kippte das Fahrzeug zur Seite und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

 

Münnerstadt

 

Vorfahrt missachtet

 

Eine 23-jährige Renault-Fahrerin bog am Donnerstagmittag aus der durch das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ Straße nach Bildhausen links in die Hauptstraße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des aus Großwenkheim kommenden Pkw VW eines 26-Jährigen und es kam zur Kollision. Der VW-Fahrer und die Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000,- Euro.

 

 

Maßbach

 

Eier gegen Hauswand geworfen

 

Bereits von Montag auf Dienstag wurden durch einen 76-jährigen Mann mehrere Eier  auf ein Einfamilienhaus in Poppenlauer in der Hopfenleite geworfen. Durch die Eier wurde die Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen. Auf den älteren Mann kommt nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000,- Euro.

 

 

Rannungen

 

Wildzaun beschädigt

 

In der Zeit 20.10.2017 bis zum 30.11.2017 wurde in einem Waldstück zwischen Rannungen und Pfändhausen ein Wildzaun beschädigt. Vermutlich fuhr ein Unbekannter mit einem größeren Fahrzeug gegen den Zaun und knickte diesen auf eine Länge von etwa 15 Meter um. Es entstand ein Sachschaden von circa 150,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 entgegen.

 

 

Oerlenbach

 

Große Dieselspur nach Defekt

 

Am Donnerstagnachmittag fuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw VW von Bad Kissingen aus nach Eltingshausen und dann weiter über die Kreisstraße KG 43 und Staatsstraße St 2245 bis zur dortigen Tankstelle vor der Auffahrt zur A 71 bei Oerlenbach. Auf der Fahrt verlor das Fahrzeug vermutlich wegen eines technischen Defekts Dieselkraftstoff und verschmutzte so die Fahrbahn. Die Freiwillige Feuerwehr Eltingshausen sowie die Straßenmeistereien waren im Einsatz und stellten Ölspur-Warnschilder auf und reinigten die Fahrbahn.

 

 

Verdächtige Spuren im Schnee

 

Am Freitagmorgen bemerkte eine 53-Jährige Frau aus Eltingshausen in ihrem schneebedeckten Garten Fußspuren einer erwachsenen Person. Diese kamen von einem hinteren Grundstücksteil und führten zur Terrasse, die sich auf der Gebäuderückseite befindet. Da das Grundstück nicht eingezäunt ist und an ein Freigelände grenzt ist die Dame nun in Sorge, ob sie eventuell beobachtet oder Sachen ausspioniert werden.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 01.12.2017

 

Unfallverursacher entfernte sich

Hammelburg, Lkr. Bad-Kissingen

 

Der Fahrer eines grauen Seat hatte seinen Pkw am Donnerstagmorgen am Weihertorparkplatz abgestellt. Als er das Fahrzeug am Abend wieder aufsuchte, wies es einen Unfallschaden am vorderen linken Kotflügel auf. Nachdem der Verursacher unbekannt war, meldete der Geschädigte den Verkehrsunfall der Polizei. Diese versucht nun, den Verantwortlichen zur ermitteln und nimmt entsprechende Hinweise entgegen.

 

 

 

Unfall auf Autobahnabfahrt

Elfershausen, Lkr. Bad-Kissingen

 

Der Fahrer eines Toyota musste am Donnerstagnachmittag beim Verlassen der Autobahn und Einfahren in die Bundesstraße 287 an der Einmündung verkehrsbedingt warten. Dies erkannte der nachfolgende Fahrer eines Mazda zu spät, sodass er mit seinem Pkw auf den Vorausfahrenden auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

 

 

 

Vorfahrt missachtet

Oberthulba, Lkr. Bad-Kissingen

 

Aufgrund einer Vorfahrtsverletzung kam es am Donnerstag gegen 15.30 Uhr an der Kreuzung der Staatsstraßen 2290 und 2291 zu einem Verkehrsunfall. Hierbei kollidierte ein Daimler mit einem Fiat und es entstand Sachschaden von über 10.000 Euro. Gegen eine Frau die den Unfall verursacht hatte, wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

 

 

 

 

 

Abfall illegal entsorgt

Wartmannsroth-Dittlofsroda, Lkr. Bad-Kissingen

 

Über die örtliche Gemeindeverwaltung wurde der Polizei bekannt, dass ein bislang unbekannter Täter Bauschutt neben einen Feldweg gekippt hatte. Wie der Täter den Schutt dorthin brachte, ist bislang unklar. Hinweise auf den Verantwortlichen für die illegale Ablagerung nimmt die Polizei Hammelburg unter Tel. 09732-9060 entgegen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0