Landkreis Schweinfurt erhält 200.000 Euro Bedarfszuweisung

Landrat nimmt Zuweisungsbescheid in Nürnberg entgegen Landkreis Schweinfurt.

 

Auch in diesem Jahr erhält der Landkreis Schweinfurt Bedarfszuweisungen des Freistaats Bayern in Höhe von 200.000 Euro. Im Heimatministerium in Nürnberg hat Landrat Florian Töpper den Förderbescheid aus den Händen von Staatsminister Dr. Markus Söder entgegen genommen. Der Landrat freut sich über die willkommene Unterstützung des Freistaats, mit der einerseits eine verantwortungsvolle Haushaltspolitik des Landkreises honoriert, andererseits die aktive Rolle des Landkreises bei der Bewältigung von Zukunftsaufgaben wie dem demographischen Wandel gefördert werde. Bayernweit erhalten 2017 151 Kommunen über 144 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen. Mit auf dem Bild rechts befindet sich Staatssekretär Albert Füracker. Foto: Bay. Finanzministerium 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0