Taste the world! Rund dreihundert Gäste besuchten die kulinarischen Stände des i-Campus-days

Gekürt wurden zum Abschluss vier Gewinner für das beste Gericht, Poster, beste Standdekoration und besten Nachtisch

 

„Taste the World“ – unter diesem Motto lud zum zweiten Mal der Hochschulservice International in den Rundbau der FHWS am Standort in Schweinfurt ein zum „i-Campus day“. Rund dreihundert Studierende, Professoren, Hochschulmitarbeiter sowie Gäste besuchten die 18 kulinarischen, internationalen Stände und lernten für einen symbolischen Euro Gerichte aus verschiedenen Ländern kennen - angefangen von Ägypten über Indien, Kasachstan, Moldavien bis hin zu Venezuela und Westafrika. Darüber hinaus informierten und illustrierten Posterwände über das jeweilige Land und seine Charakteristika.

Panoramabild in den Rundbau der FHWS mit Besuchern des i-Campus days

 

Ziel sei es, so Dr. Daniel Wimmer, Leiter des Hochschulservice International, für einen kulinarischen sowie kommunikativen Austausch zwischen einheimischen und ausländischen Studierenden zu sorgen und der Hochschulöffentlichkeit wie Gästen zu zeigen, wie bunt und vielfältig Schweinfurt in den letzten Jahren geworden sei. Im FHWS i-Campus studieren im vierten Jahrgang junge Menschen aus über sechzig Nationen gemeinsam mit deutschen Studierenden; vor allem Studierende aus der Türkei, den Osteuropäischen Ländern (Ukraine, Russland), Indien und Lateinamerika seien in einer hohen Zahl am Studienort Schweinfurt vertreten. Unterrichtet werden sie von Professoren in deutscher und englischer Sprache, die in Englischkursen ihre schon vorhandenen Sprachkenntnisse vertiefen können. Professor Dr. Bastian Engelmann findet die verschiedenen Dialekte spannend, in denen Vorlesungen stattfinden. Professorin Dr. Birgit Gampl ist erfreut darüber, dass in ihren LogistikVorlesungen ausländische Studierende ergänzende Angaben aus ihren jeweiligen Ländern geben und dadurch die Vorlesungen bereichern. Zum Abschluss der internationalen wie interkulturellen Veranstaltung wurden vier Gewinner unter den Kochgruppen gekürt – für das beste Gericht, das beste Poster, die beste Standdekoration sowie den besten Nachtisch. Für alle Teilnehmer der Stände verteilte das Hochschulservice-Team Adventskalender und erläuterte, was es mit den nummerierten Türchen auf sich hat. 

Sieger in der Kategorie beste Gerichte: Indien

Sieger in der Kategorie Poster: Peru

Sieger in der Kategorie Dekoration: Mauritius

Sieger in der Kategorie Nachtisch: Lateinamerika (Fotos FHWS / Klein)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0