Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 11.12.2017

Deko-Laterne gestohlen

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntag, 10.12.2017, ereignete sich zwischen 00.30 Uhr und 09.00 Uhr ein Diebstahl im Rosenweg. Von den zwei an der Haustüre zu Deko-Zwecken aufgestellten Laternen wurde eine entwendet.

Für sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl wäre die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, dankbar.

 

 

Sitzbank und Weihnachtsdeko umgeworfen

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am sehr späten Samstag, bzw. in den frühen Stunden des Sonntags randalierten bislang nicht näher bekannte Leute in der Ludwigstraße. So wurde eine Sitzbank und zum Schmuck bereit gehaltene Weihnachtsdekoration umgeworfen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, in Verbindung zu setzen.

 

 

Zwei Unfälle im Schneematsch

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein hoher Gesamtschaden von ca. 35 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen an der „Maulaffenkreuzung“. Gegen 05.55 Uhr näherte sich ein Arbeiter mit dem VW-Crafter von der Brüchser Straße kommend, um an der Kreuzung in Richtung Hochrhönstraße weiter zu fahren. Offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte der Kleintransporter auf der mit schneematschbedeckten Straße in die Kreuzung und es kam zur heftigen Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Lkw. Dieser fuhr auf der B 285 von Oberfladungen in Richtung Oberfaldungen. An der Sattelzugmaschine wurde dabei der Tank aufgerissen, wobei sich der  Diesel auf der Fahrbahn ausbreitete.  Die herbeigerufenen Feuerwehrleute aus Fladungen und Oberfladungen begannen sofort mit dem Abbinden des auslaufenden Diesels und führten Verkehrslenkungsmaßnahmen durch. Die Fahrbahn wurde durch die  Straßenmeisterei  gereinigt. Für beide erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten Abschleppdienste gerufen werden. Die bei dem Unfall aktivierten Airbags dürften vermutlich Schlimmeres verhindert haben.

 

 

Wülfershausen a.d.Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld. Wirtschaftlicher Fahrzeugtotalschaden und beschädigte Leitplanken ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls. Am Montag, gegen 07.45 Uhr war ein Opel-Fahrer auf der B 279 zwischen Hollstadt und Eichenhausen unterwegs. In einer Linkskurve dürfte der Autofahrer seine Geschwindigkeit der nassen und teilweise noch mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn nicht angepasst haben. Er schleuderte mit dem Fahrzeug gegen die linke Leitplanke, wobei das Auto dann am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam. Der Gesamtschaden am vorn und hinten stark beschädigten Opel und fünf eingedrückten Leitplankenfeldern wird auf 3500 Euro geschätzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0