Munitionsfund am Flugplatz - Räumung einiger Firmengebäude

Beide Sprengbomben konnten gegen 13.45 Uhr erfolgreich entschärft werden.

 

Von der Räumung betroffen waren etwa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der dortigen Firmen.

 

 

 

KITZINGEN. Der Fund zweier amerikanischer Sprengbomben im Bereich des Flugplatzes hat die Räumung einiger Firmen am Dienstagmittag zur Folge.

 

Am Dienstagvormittag wurden im Zuge von Überprüfungen einer Fachfirma hinsichtlich derartiger Altlasten die beiden Sprengkörper mit einem Gewicht von jeweils 45 Kilogramm entdeckt. Der Betreiber des Flugplatzes informierte die zuständigen Behörden und den Kampfmittelräumdienst.

 

Für die Dauer des Einsatzes der Spezialisten werden ab 12.00 Uhr vor allem die Mitarbeiter einiger - hauptsächlich auf dem Flugplatzareal selbst liegenden - Firmen die Gebäude vorübergehend verlassen müssen. Öffentliche Straßen sind nicht betroffen. Wie lange die Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes dauern werden, ist derzeit noch unklar.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0