Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 12.12.2017

Fahrzeugspiegel abgefahren

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße NES 27 ein Unfall, welcher mit unerlaubten Entfernen einhergeht. Gegen 07.35 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters zwischen Sondheim v.d.Rhön und Oberwaldbehrungen unterwegs. Nach der Abzweigung nach Ostheim v.d.Rhön, in einer leichten Rechtskurve, kam ihm ein bislang nicht näher bekanntes Fahrzeug entgegen. Dabei kam es zur Beschädigung des Außenspiegels am Kleintransporter (Schaden ca. 300 Euro).

Hinweise zu dem noch nicht geklärten Unfall nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.  

 

 

Kurierdienst streifte Laterne

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am frühen Nachmittag des Montags kam es zu einem Kleinunfall in der Innenstadt. Ein Kurierdienstfahrer streifte eine Straßenlaterne, wobei ein Gesamtschaden von ca. 600 Euro entstand.

 

 

Traktor beim Anfahren übersehen

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Mit einem hohen Sachschaden, jedoch relativ glimpflich endete ein Wiedereinfädeln in den fließenden Verkehr. Die Lenkerin eines Pkw Ford war am Montagabend gerade von einem Parkplatz in der Marktstraße angefahren, als sie einen Traktor auf der vorfahrtsberechtigten Straße übersah. Bei der Kollision entstand Alleinschaden am Ford in Höhe von ca. 4000 Euro.

 

 

Wildunfälle

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Über die vergangene letzte Woche kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu insgesamt elf Unfällen mit Wild. Wildschweine, Füchse und hauptsächlich Rehe kollidierten mit Fahrzeugen, wobei sich ein Gesamtsachschaden von ca. 15 000 Euro ergab. Am Donnerstag, 07.12.2017, lagen im Bereich Fladungen, sowie Eußenhausen jeweils ein Reh auf der Fahrbahn. Die Tiere wurden sicherlich auch von Fahrzeugführern erfasst; wobei offensichtlich der Pflicht, den Zusammenstoß mit Wild zu melden, niemand nachgekommen war.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0