Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 12.12.2017

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Kennzeichen weg

 

Ein 27-Jähriger stellte gestern Morgen gegen 06.00 Uhr fest, dass an dem von ihm genutzten Pkw das vordere Kennzeichen fehlt. Der Toyota war in einem Innenhof in der Alten Bahnhofstraße abgestellt. Ein unbekannter Täter entwendete zunächst das Kennzeichen aus der Halterung. In der nebendran stehenden Mülltonne fand der Mitteiler es jedoch zerbrochen wieder. Beweggrund und Art des Zurücklassens bleiben nicht nachvollziehbar.

 

 

Ziemlich dreist

 

Der erste Ladendiebstahl eines 32-Jährigen vom Sonntag hört sich schon ziemlich unverschämt an. Der Rumäne begab sich am Sonntagnachmittag in einen Lebensmittelmarkt in der Hauptbahnhofstraße und wollte eine Dose Energy-Drink entwenden. Als er erwischt wurde, trank er diese ohne Bezahlung schnellstens leer. Die Anzeige, Mitnahme auf die Polizeiwache und die Entlassung nach der Sachverhaltsaufnahme folgten.

Das alles hielt den Dieb nicht davon ab, auch Montagmorgen in einem Geschäft zu stehlen. Der im Landkreis Wohnende begab sich in den Tankstellenshop Am Oberen Marienbach. Er nahm eine Schachtel Zigaretten an sich und verließ das Geschäft. Der Frechheit nicht genug kam er eine Stunde nach dieser Tat erneut zurück, vermutlich um weitere Verbrauchsgegenstände mitzunehmen. Hierbei wurde er dann durch die Verkäuferin wiedererkannt und anschließend festgenommen.

Den Beschuldigten erwarten nun zwei Anzeigen wegen Ladendiebstahls.

 

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Pkw gegen Fußgänger

 

Mit Verletzungen für die Fußgängerin endete die Kollision zwischen ihr und einem Pkw am gestrigen Montagabend gegen 17.50 Uhr. Die 35-jährige Ford-Fahrerin war im Kasernenweg unterwegs und wollte nach links in die Niederwerrner Straße einbiegen. Hierbei übersah sie die ebenfalls bei Grün im Fußgängerbereich querende 23-Jährige. Die Niederwerrnerin prallte auf die Motorhaube und rutschte vorn wieder herunter. Sie verletzte sich leicht und wurde in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand mit 250 Euro nur geringer Sachschaden.

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Grafenrheinfeld

 

Abgekommen

 

Ein junger Fahrzeugführer war gestern auf der Staatsstraße 2277 unterwegs. Der 18-Jährige kam gegen 17.00 Uhr auf regennasser Fahrbahn nach rechts ab und landete auf einem Acker. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt, am Audi entstand Totalschaden in Höhe von 2.500 Euro.

 

 

Wasserlosen

 

Schwerer Verkehrsunfall

 

Eine Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am gestrigen Montag gegen 16.00 Uhr. Auf der Kreisstraße SW 2 war ein 83-Jähriger mit seiner Ehefrau unterwegs, als er mit seinem Peugeot nach links auf die Bundesstraße 303 in Richtung Rütschenhausen auffahren wollte. Hierbei kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab.  Die 77-jährige Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Die Fahrbahn war für die Dauer der Bergung komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Rütschenhausen, Wülfershausen und Niederwerrn waren mit insgesamt 24 Floriansjüngern zwecks Absicherung und Verkehrsleitmaßnahmen im Einsatz.

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 12.12.2017

 

Landkreis Schweinfurt, BAB A 70, Werneck

 

Unfallzeugen gesucht

Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck sucht Zeugen für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag gegen 16:45 auf der A 70 ereignete. Einen Kilometer nach der Anschlussstelle Werneck in Richtung Schweinfurt kam es zu einem Unfall,  bei dem ein weißer Kleintransporter und ein dunkler Pkw Mercedes A-Klasse beteiligt waren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500,-- €. Zeugen des Unfalls möchten sich bitte mit der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck, Tel. 09722/9444-0, in Verbindung setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0