Gemeinsamer Zweckverband „Waldpflege“

Gerolzhofen/Dingolshausen

Seit Jahrhunderten arbeiten die benachbarten Gemeinde Dingolshausen und die Stadt Gerolzhofen in vielen Bereichen sehr gut zusammen, u.a. bei der nachhaltigen Bewirtschaftung des gemeinsamen Bürgerwaldes. Das rechtliche Konstrukt der „Waldpflege“ wurde allerdings sowohl von der überörtlichen Rechnungsprüfung als auch vom Landratsamt bemängelt, so dass eine neue Rechtsform gefunden muss.

 

Auf Basis der Traditionen im Bürgerwald und der sehr guten Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Dingolshausen und der Stadt Gerolzhofen wurde deshalb die Gründung eines Zweckverbandes „Waldpflege – gemeinsamer Bürgerwald Gerolzhofen-Dingolshausen“ im Gemeinderat und im Stadtrat der beiden kommunalen Nachbarn beschlossen. Am Dienstagabend erfolgte die Unterschrift unter der Zweckverbandssatzung durch die Bürgermeister Lothar Zachmann (Dingolshausen) und Thorsten Wozniak (Gerolzhofen).

Die Satzung des Zweckverbands basiert auf der „Instruction“ vom 15. Juli 1862. In der Satzung des Zweckverbands wurde Wert darauf gelegt, dass die althergekommenen Regularien erhalten bleiben. Dazu gehören die Waldgrenzbegehung, der Holzakkord und die Waldeinsichten.

 

Der Zweckverband wird im neuen Jahr seine Arbeit aufnehmen.

 


Fotos: Stadt Gerolzhofen/M. Reuß

Kommentar schreiben

Kommentare: 0