Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 14.12.2017

Unfälle und Behinderungen in der Schneeglätte

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Mit den einsetzenden Schneemassen am Mittwochnachmittag kam es zu auch zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße NES 28. Dabei befand sich der Lenker eines Pkw Daihatsu zwischen Fladungen und Stetten, als er auf der schneeglatten Fahrbahn zunächst aufs Bankett geriet. Das Fahrzeug kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei ein Schaden von ca. 1500 Euro entstand. Obwohl das Fahrzeug auf dem Dach zum Liegen kam, blieb der Fahrer glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr Fladungen war bis Ende der Unfallaufnahme zur Verkehrsregelung eingesetzt.

 

Lkw mit Gefahrgut kam ins Rutschen

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine Weiterfahrt am Beginn der Staatstraße 2292 war am späten Mittwochnachmittag für einen polnischen Sattelzug unmöglich. An der Steigungsstrecke kam für den Kraftfahrer in der Schneeglätte das Aus. Es stellte sich obendrein heraus, dass ein verflüssigtes Kohlenwasserstoffgas-Gemisch transportiert geladen war. Erst musste der Räumdienst angefordert werden, dann wurde die Straße kurzzeitig gesperrt, um letztlich den  Gefahrgut-Lkw langsam rückwärts bis zu einem sicheren Parkplatz zu lotsen. Da Gefahrguttransporte bei der gestrigen  Witterung (Schneeglätte) nicht hätte durchgeführt werden dürfe, musste der Kraftfahrer für die entsprechende Anzeige eine Geldleistung hinterlegen.

 

Sondheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am sehr frühen Donnerstag steckte ein weiterer Lkw-Fahrer auf der Strecke zwischen Sondheim v.d.Rhön und Oberwaldbehrungen fest. Nachdem der Kraftfahrer an der Steigung kurz vor der Abfahrt nach Ostheim v.d.Rhön abbremsen musste, ging es nicht mehr weiter; auch auf den verständigten Streu- und Räumdienst hätte er länger warten müssen. Schließlich teilte er mit, dass ein anderer Lkw an ihm vorbei gezogen wäre. Er konnte nun in den dessen Fahrspur lenken und kam quasi „über den Berg“.

Nicht weit davon kam es bereits am Mittwochabend zu größeren Verkehrsbehinderungen. Aufgrund des starken Schneefalls geriet der Verkehr auf der Kreisstraße NES 34 von Ostheim Richtung Oberwaldbehrungen mehrfach ins Stocken. Insbesondere größere Fahrzeuge, auch Busse, konnten diesen Streckenverlauf zeitweise nicht mehr passieren, wodurch auch ein größerer Fahrzeugrückstau entstand. Hier war der bereits mit allen Mannen ausgerückte Räum- und Streudienst extrem gefordert.

 

 

Weitere Verkehrsunfälle

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld.  Mit der Leitplanke an der Kreisstraße NES 36 kam am frühen Donnerstag eine Autofahrerin in Berührung. Die Audi-Fahrerin touchierte aus Unachtsamkeit auf der Fahrtstrecke von Mühlfeld nach Mellrichstadt eine Leitplanke. Während an der Leitplanke nur harmlose Kratzer zu sehen waren, entstanden am Audi Reparaturkosten in Höhe von ca. 3000 Euro.

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Donnerstag, gegen 08.50 Uhr, war der Markplatz Unfallort. Die Fahrzeuglenkerin eines Audi touchierte beim Einparken einen Pkw Daimler leicht. Der Kleinunfall geht mit geringem Schaden am Daimler einher.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0