Gift in Weihnachtsbäumen

BUND-Weihnachtsbaum-Test: verbreiteter Pestizideinsatz

Stichprobe mit 13 von 17 Bäumen mit Pestiziden belastet

 

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) und der BUND Naturschutz in Bayern (BN) haben Nadeln von 17 Weihnachtsbäumen von einem unabhängigen Labor auf Rückstände von knapp 140 Pestiziden untersuchen lassen. Dabei wurde das Labor bei 13 der 17 Bäume umfassenden Stichprobe fündig. Insgesamt wurden bei dem Test neun verschiedene Pestizide gefunden, von denen fünf zu den gefährlichsten zählen, die derzeit in der EU eingesetzt werden. Mehr als die Hälfte der getesteten Bäume war mit mindestens zwei Wirkstoffen belastet, ein Baum enthielt sogar Rückstände von vier Pestiziden. Untersucht wurden auch fünf Bäume aus Bayern. In der  bayerischen Stichprobe waren vier von fünf Bäumen belastet. In einem Baum wurden zwei Pestizide nachgewiesen, darunter der Wirkstoff Parathion-Ethyl, der unter dem Handelsnamen E 605 verkauft wurde. Der Einsatz dieses Mittels ist illegal und ist bereits seit 15 Jahren in der EU verboten.

 

Insgesamt wurden bei dem Test neun verschiedene Pestizide gefunden, von welchen fünf zu den gefährlichsten zählen, die derzeit in der EU eingesetzt werden. Am häufigsten wurde mit neun Funden das Insektizid Lambda-Cyhalothrin festgestellt, es gilt als das schädlichste zurzeit in der EU zugelassene Pestizid. Es ist unter anderem akut toxisch, schädigt Nervenzellen und das Hormonsystem, ist giftig für Bienen und Wasserlebewesen und reichert sich in Organismen an. In Weihnachtsbaumplantagen wird es zur Insektenbekämpfung eingesetzt. In zwei Weihnachtsbäumen wurde auch das umstrittene Totalherbizid Glyphosat nachgewiesen.

 

 

"Wir empfehlen deshalb beim Christbaumkauf auf eine umweltgerechte Produktion ohne Gifte und Kunstdünger und eine regionale Herkunft zu achten", so Edo Günther, der 1.Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Schweinfurt. 

"Dies sollte vor dem Kauf auch hinterfragt werden. Am besten sind ökologisch produzierte Bäume der Öko-Anbauverbände oder Weihnachtsbäume direkt vom Förster oder Waldbauern aus heimischen Wäldern, für die keine Plantagen angelegt werden müssen und die u.a. auch im Rahmen der regulären Waldpflege anfallen."

 

Außerdem veröffentlicht der BN jährlich einen Einkaufsführer mit regionalen Tipps zum Kauf von Weihnachtsbäumen aus Bio-Plantagen oder aus Wäldern.

Hier in Schweinfurt gibt es ökologisch angebaute Bäume zu kaufen:

97421 Schweinfurt, vor BayWa, Sennfelder Bahnhof

97424 Schweinfurt-Bergl, Oskar-von-Miller-Str. 6

97424 Schweinfurt, vor Globus, Rudolf-Diesel-Str. 24

97424 Schweinfurt, vor XXXL, Amsterdamstr. 7 .

 

 

Edo Günther

1.Vorsitzender BUND Naturschutz Schweinfurt

 

 

 

Für Rückfragen:

Dr. Ralf Straußberger, Waldreferent BUND Naturschutz Bayern, Tel. 0911/81878-22, Mobil 0171/ 738 17 24 E-Mail: ralf.straussberger@bund-naturschutz.de

 

Weitere Informationen zu den Testergebnissen:

http://www.bund.net/weihnachtsbaumtest

http://www.bund.net/weihnachtsbaumtest-hintergrund

          

Kommentar schreiben

Kommentare: 0