Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 16.12.2017

Bad Kissingen

 

 

Falschen Gang eingelegt

 

Am Freitagmorgen standen zwei Fahrzeuge hintereinander an einer roten Ampel in der Kapellenstraße. Beim Anfahren legte der 58-jährige Fahrer eines Pkw Fiat aus Versehen den Rückwärtsgang ein und stieß gegen das dahinter stehende Fahrzeug VW eines 78-Jährigen, so dass ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro entstand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Brand von Mülltonnen

 

Am 16.12.2017, gegen 08:00 Uhr wurde durch ein Anwohner mitgeteilt, dass die Mülltonnen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Groppstraße brennen. Bei Eintreffen der Polizei und dem Stadtbrandinspektor, der die Flammen von zu Hause aus sah, konnten die Mülltonnen aus dem Carport entfernt werden. Das Feuer wurde dann, bis die Feuerwehr eintraf, mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle gehalten, bis es dann schließlich endgültig gelöscht werden konnten. Ermittlungen ergaben, dass vermutlich ein Hausbewohner einen heißen Gegenstand in die Tonne warf und dieser hat dann die Tonnen und das daneben liegende Altpapier in Brand gesetzt. Durch das schnelle Eingreifen der Ersthelfer konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden. Es wurden lediglich zwei Mülltonnen zerstört, sowie die Hausfassade verrußt. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 400 Euro geschätzt. Wer Angaben über die Entstehung des Feuers machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei Bad Kissingen in Verbindung zu setzten. 0971/71490

 

 

 

Münnerstadt

 

Holzzaun beschädigt

 

Im Zeitraum von Donnerstag, 15:00 Uhr, bis Freitag, 07:30 Uhr, wurde ein kleiner Holzzaun im Windheim durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Zwei Holzelemente sowie die Befestigung des Zauns, welcher als Grundstücksabgrenzung dient, wurden gewaltsam abgerissen bzw. abgetreten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 85,- Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0.

 

 

Nüdlingen

 

Unfall mit zwei Wildscheinen

 

Am 15.12.2017, kurz vor Mitternacht, kollidierte eine 18jährige Pkw-Fahrerin aus Schweinfurt auf der Staatstraße 2445 mit zwei Wildschweinen, die plötzlich vor ihr über die Straße rannten. Bei dem Frontalzusammenstoß mit den Tieren, wurde das Fahrzeug so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Die Fahrerin blieb zum Glück unverletzt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

 

 

 

Oerlenbach

 

Maler stürzt und verletzt sich

 

Am Freitagmorgen entfernte ein 53-jähriger Maler in einer Wohnung in der Straße „Hohe Tannen“ auf einem Gerüst stehend, alte Tapeten. Dabei rutschte eine Bohle ab und der Mann stürzte circa drei Meter in die Tiefe. Er wurde mit dem Verdacht einer Hüftverletzung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht.

 

 

 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

 

Am Freitag, 15.12.2017, gegen 22.40 Uhr, hatte sich ein 22jähriger Pkw Fahrer aus Bad Kissingen auf der Fahrt von Schweinfurt Richtung Oerlenbach in einem Feldweg festgefahren.

Er rief zwei Freunde hinzu, die ihm helfen sollten. Zwischenzeitlich wurde von vorbeifahrenden Fahrzeugführern die Polizei über die ungewöhnliche, nächtliche Aktion am Straßenrand informiert.

Die hinzukommende Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen stellte schließlich fest, dass der 22jährige Mann deutlich nach Alkohol roch. Ein Test vor Ort ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,6 Promille.

Deshalb wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet. Es wird gegen ihn wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, drohen ihm ein mehrmonatiger Entzug seiner Fahrerlaubnis und eine erhebliche Geldstrafe.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0