Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 16.12.2017

Verkehrsunfallfluchten

 

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es bereits in der Nacht von Montag, den 11.12.2017 auf Dienstag, den 12.12.2017 in einem Zeitraum von 17:00 Uhr abends bis 10:00 Uhr am Morgen in der Friedhofstraße in Schweinfurt. Die geschädigte Pkw-Halterin begab sich zur Polizeiinspektion Schweinfurt und teilte mit, dass ihr dort abgestelltes Fahrzeug eine Delle im linken Kotflügel, sowie einige Kratzer aufwies. Weiterhin konnte am beschädigten blauen Peugeot 206 noch gelber Lackabrieb festgestellt werden. Als weitere Tatörtlichkeit könnte ebenfalls die Heinrichstraße in Frage kommen, an welcher das Fahrzeug ebenfalls häufig abgestellt ist. Am Pkw der Geschädigten entstand ein geschätzter Schaden von 500 Euro. Vom Verursacher sind bisher keinerlei Daten bekannt.

 

Nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden, welcher sich am 15.12.2017 gegen 07:40 Uhr morgens am Volksfestplatz in Schweinfurt ereignete, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Dieser hatte zuvor die Straße am Volksfestplatz befahren und hierbei einen Mofa-Fahrer überholt. Anschließend wollte er vor diesem wieder auf die Fahrspur zurückziehen und nach rechts auf die Florian-Geyer-Straße abbiegen. Hierbei geriet er leicht ins Schleudern und touchierte dabei den Vorderreifen des Mofa-Fahrers, sodass dieser stürzte. Der Verursacher schlitterte weiter in die Florian-Geyer-Straße, konnte sein Fahrzeug erst nach einiger Zeit wieder kontrollieren und entfernte sich von dort, ohne Reaktion und ohne anzuhalten. Der geschädigte Mofa-Fahrer konnte sich nach seinem Sturz selbständig ins Krankenhaus begeben. Er erlitt lediglich Schürfwunden an Knie und Oberschenkel. Bei dem Pkw des Unfallflüchtigen handelt es sich um ein älteres Modell eines Audi A3 in dunkler Farbe mit Bad Kissinger Kennzeichen.

 

Aus dem Stadtgebiet:

 

Vandalismus an geparktem Pkw

 

In der Nacht von Freitag, 15.12.2017 gegen 03:20 Uhr, auf Samstag, den 16.12.2017 gegen 02:40 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw. Das Fahrzeug war in der Niederwerrner Straße in Schweinfurt abgeparkt. Als der Fahrzeughalter zu seinem schwarzen 3er BMW zurückkehrte, musste er feststellen, dass die Motorhaube, sowie die hintere Türe rechtsseitig, als auch das Schiebedachfenster erheblich beschädigt worden waren. Insgesamt entstand hierdurch ein Schaden von ca. 2000 Euro.

 

 

Sorglose Hundehalter scheren sich nicht nach Hundebiss

 

Am 15.12.2017, gegen 22:15 Uhr, am späten Abend befand sich eine junge Dame zu Fuß in der Hauptbahnhofstraße in Schweinfurt. Hier traf sie auf drei nicht angeleinte Hunde. Einer der Vierbeiner biss der Frau in den Unterschenkel, wodurch diese eine leichte Verletzung erlitt. In der Nähe befanden sich nach den Angaben der Geschädigten eine Dame und ein Herr, welche die Angelegenheit augenscheinlich nicht allzu sehr zu interessieren schien. Diese nahmen die Hunde wieder an sich und wurden unmittelbar danach von einem dunkleren Familien-Van abgeholt. Die Gebissene konnte die vermeintlichen Hundehalter als Mann mittleren Alters mit Vollbart  und etwas kräftigere Frau zwischen 30-40 Jahren beschreiben. Beide waren dunkel gekleidet. Über die Hunde konnte die Dame lediglich angeben, dass allesamt schwarzes oder dunkles Fell hatten und unterschiedlich groß waren. Die Geschädigte begab sich im Nachgang in ärztliche Behandlung um eine Infektion auszuschließen.

 

Dreister Diebstahl im Rewe-Markt

 

Am 15.12.2017 verlor eine Dame beim Einkauf im Rewe-Markt in der Hadergasse 31 in Schweinfurt ihren Geldbeutel. Kurze Zeit später fiel ihr dieses Malheur selbst auf. Da die Verliererin normalerweise selbst im dortigen Rewe-Markt arbeitet, besah sie sich im Nachgang die Videoaufzeichnungen des Marktes und konnte feststellen, dass ein ihr unbekanntes Paar die Geldbörse an sich genommen und im Anschluss den Laden verlassen hatte. Die Geldbörse konnte der Geschädigten kurze Zeit später wieder überreicht werden, nachdem diese an anderer Örtlichkeit wieder aufgefunden wurde. Allerdings befanden sich in dieser nichtmehr die zuvor abgehobenen 250 Euro Bargeld. Das bisher noch unbekannte Täterpärchen konnte die Dame wie folgt beschreiben: Der männliche, ca. 30 Jahre alte Täter trug eine schwarze Mütze, sowie eine schwarze Jacke und Jeans. Seine Begleitung, eine etwa 25 Jahre alte Frau, trug eine weiße Jacke und eine schwarz gerahmte Brille.

 

 

 

Aus dem Landkreis:

 

Werneck/Zeuzleben: Fahrrad mitsamt Schloss entwendet

 

Von Dienstag, den 12.12.2017 18:00 Uhr, bis Mittwoch, den 13.12.2017 07:00 Uhr, kam es im wernecker Ortsteil Zeuzleben im neuen Bergweg auf Höhe der Hausnummer 30 zum Diebstahl eines Fahrrades. Das entwendete Rad war zuvor an einer Hauswand angelehnt worden und mittels Spiralschloss gesichert, jedoch nicht an einem anderen Gegenstand befestigt worden. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein Rad der Marke Winora in weiß/rosa. Durch den Diebstahl entsteht dem Besitzer ein Schaden von ca. 400 Euro.

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0