Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 17.12.2017

Verkehrsgeschehen

 

Wieder zwei Wildunfälle im Dienstbereich

 

Obertheres - Auf der Fahrstrecke zwischen Haßfurt und Schweinfurt, kurz vor Obertheres, kreuzte am Samstagmorgen um 03:30 Uhr ein Hase die Fahrbahn. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Nissan, der in Fahrtrichtung Schweinfurt fahrenden, 22 Jahre alten Fahrzeugführerin. Während der Hase seinen Verletzungen erlag, entstand am Auto ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

 

Hofheim - Ebenso tödlich verlief am Sonntagmorgen um 00:50 Uhr der Zusammenstoß zwischen Auto und Reh auf der B303, kurz vor der Abfahrt nach Aidhausen. Nachdem die 27-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Seat das Tier erfasst hatte, verendete dieses an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

 

 

Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen

 

Sylbach - Am Samstag, um 16:55 Uhr, wollte ein 38 Jahre alter Landkreisbewohner mit seinem Seat von Haßfurt in Fahrtrichtung Hofheim fahren. Im Bereich der Einmündung nach Sylbach verlor der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der mit drei Personen besetzte Seat kam hierbei im angrenzenden Acker, auf dem Fahrzeugdach, zu liegen. Alle drei Fahrzeuginsassen konnten das verunfallte Auto selbstständig verlassen. Zur weiteren medizinischen Betreuung verbachte sie anschließend der Rettungsdienst, mit leichten Verletzungen, in das Krankenhaus nach Haßfurt. Als Grund für den Verkehrsunfall kommt möglicherweis ein kreuzendes Tier in Frage. Da ein Atemalkoholtest beim Unfallfahrer zudem einen Wert von 1,72 Promille ergab, stellte der Sachbearbeiter der Polizei dessen Führerschein sicher und veranlasste außerdem noch eine Blutentnahme. Die Bergung des Unfallfahrzeugs musste durch einen verständigten Abschleppdienst übernommen werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Staatsstraße teilweise halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung übernahmen hierbei Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Haßfurt und Sylbach. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro. Dem Unfallfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. Der Sachbearbeiter der Polizei Haßfurt fragt zudem, ob weiteren Verkehrsteilnehmern kreuzende Tiere zum Unfallzeitpunkt aufgefallen sind?

 

 

Gewaltkriminalität

 

Schlägerei vor der Disko

 

Hofheim - Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntag um 03:35 Uhr vor der örtlichen Diskothek in Hofheim. Die gesamte Anzahl, der an der Schlägerei beteiligten Personen, sowie der eigentlich Grund ist derzeit noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Vor Ort konnten zunächst drei Leichtverletzte Personen ermittelt werden, wovon zwei zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus nach Haßfurt verbracht werden mussten.

 

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0