Pressebericht der Polizei Bad Neustadt vom 19.12.2017

Diebstahl an BMW

BAD NEUSTADT - LKR RHÖN-GRABFELD

Unglaublich, was manche Leute so brauchen. Am Freitag, den 08.12.2017, stellte ein 21-jähriger Autofahrer seinen schwarzen 3er-BMW um 05.45 Uhr auf dem Siemensparkplatz in der Industriestraße ab. Während er sich bis 14.15 Uhr auf der Arbeit befand, machte sich ein noch unbekannter Dieb an seiner Motorhaube zu schaffen und hebelte das blau-weiße BMW-Zeichen heraus, um es zu stehlen. Der Schaden am Pkw wird mit knapp 1.400,- Euro beziffert, der Wert des Emblems beträgt 48,- Euro.

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

In der Meininger Straße wurde am Montagnachmittag ein 36-jähriger Autofahrer von der  Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Mann konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die Fahrt war damit zu Ende. Die Anzeige kommt.

 

Leicht verletzt bei Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag fuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander von der Siemensstraße in die Meininger Straße in Richtung BayWa-Kreuzung. Zu diesem Zeitpunkt musste eine 43-jährige BMW-Fahrerin auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 51-jährige VW-Fahrerin konnte noch rechtzeitig abbremsen, deren Hintermann jedoch krachte mit seinem Daimler-Benz auf den Polo und schob diesen auf den Mini. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Alle drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Schadenshöhe beläuft sich auf insgesamt 11.000,- Euro. Die Freiwillige Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsmittel.

 

Fahrzeuge verkeilten sich

In der Von-Guttenberg-Straße parkte eine 56-jährige Frau ihren Peugeot am Montag, gegen 22.15 Uhr vorwärts aus einer Parkbucht aus und blieb dabei mit dem rechten hinteren Fahrzeugeck an einem daneben stehenden weiteren Peugeot hängen. Bei der Kollision verkeilten sich die beiden Peugeot derartig, dass die Unfallverursacherin die Polizei rief. Auch die Geschädigte wurde verständigt. Nachdem die Verkeilung gelöst wurde, stellte man einen Schaden von insgesamt 1.200,- Euro fest.

 

Bei Rot über die Ampel - Crash

Am Dienstagfrüh, um 07.35 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Vater mit seinem Passat und drei Kleinkindern an Bord auf der Hauptstraße in Brend in Richtung BayWa-Kreuzung. An der „rotleuchtenden“ Ampel hielt der VW-Fahrer zunächst ordnungsgemäß an, fuhr aber dann unerklärlicherweise wieder los und prallte auf einen VW-Golf, dessen 27-jährige Fahrerin berechtigt die Kreuzung von Wollbach kommend in Richtung Meininger Straße überquerte. Bei dem Unfall wurden jeweils die beiden Fahrer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Den drei kleinen Kindern im Alter von 2 und 4 Jahren passierte zum Glück nichts und sie wurden von einem Verwandten abgeholt. Am VW-Passat und am VW-Golf entstand jeweils Totalschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 23.000,- Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Brendlorenzen war mit drei Fahrzeugen und 15 Personen im Einsatz.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0