„Anpfiff“ in der Eichhornstraße- Weiterer Spielpunkt erfreut Groß und Klein

Spielen im öffentlichen Raum ist eine feine Sache.

In der Eichhornstraße Richtung Semmelstraße lockt seit gestern der Spielpunkt Fußballdribbler Groß und Klein und lädt zum Verweilen, Spielen, Staunen und Treffen ein.

„Hier sind Teamwork, strategisches Denken, Geschick und Geduld gefragt – dann geht der Ball ins Tor“, berichtet Doris Mitschka von der ARGE Familien, inzwischen das neunte attraktive Spielangebot in der Innenstadt.

Testerinnen und Tester waren gestern die Schülerinnen und Schüler des Elisabethenheims mit ihrer Lehrerin Emilia Wlodarski.

„Ein weiterer, sichtbarer Baustein für eine familienfreundliche Stadt“ freute sich Sozialreferentin Dr. Hülya Düber gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung ,  dem Vertreter des Rotayclubs und der Vorstandschaft der ARGE Familien.

Denn mit finanzieller Unterstützung von Stadt Würzburg und Sponsoren konnte dieser weitere Spielpunkt nach einer Idee der ARGE Familien an die Familien der Stadt übergeben werden – es darf gespielt werden!

 

 

Bild: Quelle ARGE Familien 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0