Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.12.2017

Älter gemacht

 

Ebelsbach - Bei einem Internetzahldienst hatte sich ein 13-Jähriger angemeldet, um eigenmächtig Bestellungen aufzugeben. Dazu hatte er sein Geburtsdatum falsch eingetippt und erschien nun 15 Jahre älter. Der Schwindel flog auf und die Eltern konnten das Konto rechtzeitig schließen.

 

 

 

Rotlicht ignoriert

 

Haßfurt - Die Lichtzeichenanlage außer Acht lassend fuhr am Freitagnachmittag ein 46-Jähriger auf der Zeiler Straße stadtauswärts. An der Kreuzung der Osttangente missachtete er das führ ihn geltende Rotlicht und stieß mit einem einbiegenden Pkw zusammen. Dessen Insassen, eine 41-jährige Frau und ihre beiden sechs und elfjährigen Kinder, wurden bei dem Unfall leicht verletzt, ebenso der Unfallverursacher, dessen Fahrzeug in den Straßengraben abgelenkt wurde.

Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten, der Sachschaden beläuft sich auf 20.000,- Euro.

Zur Ableitung des Verkehrs, Absicherung und Bereinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehr Haßfurt eingesetzt, sowie drei Rettungsfahrzeuge zur Versorgung der Verletzten.

 

 

 

Parkschutzpfosten umgefahren

 

Haßfurt - Zwei Metallpfosten, die eigentlich auf dem Gehweg angebracht sind, damit an dieser Stelle keine Fahrzeuge parken oder diesen Straßenteil befahren, fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer am späten Freitagnachmittag nieder. Eine Zeugin beobachtete einen grünen Mercedes, der die Sperreinrichtung niederwalzte und anschließend das Weite suchte. Der angerichtete Schaden dürfte mit ca. 300,- Euro zu Buche schlagen.

 

Hinweise auf den Verursacher, bzw. den grünen Mercedes, nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Zeil - Zu einem Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagabend am Kreisverkehr zwischen Haßfurt und Zeil. Dort war ein Autofahrer vom Zubringer aus Richtung Knetzgau kommend unterwegs und wollte in Richtung Haßfurt wieder ausfahren. Aus Zeil kam ein anderes Fahrzeug und fuhr ebenfalls in den Kreisel ein, so dass es zum Zusammenstoß kam. Bei dem Unfall wurden die beiden Mitfahrer in dem vorfahrtberechtigten Fahrzeug, die Ehefrau und der Sohn des Lenkers, leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 10.000,- Euro.

 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. Auf der Dienststelle musste der Fahrer eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

 

 

 

Zugeschlagen und weggefahren

 

Hofheim - Im Sportheim im Hofheimer Stadtteil Goßmannsdorf wurde eine Streife fündig, die nach einem 50-jährigen Schläger suchte. Der Mann hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz vor Mitternacht, in einer Gaststätte in Schweinfurt Streit angefangen und einen Gast niedergeschlagen. Offenbar angetrunken machte er sich daraufhin mit seinem Pkw aus dem Staub. Er konnte später in dem Vereinsheim ausfindig gemacht werden und so musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Neben den Ermittlungen in Schweinfurt wegen eines Vergehens der Körperverletzung sieht er nun auch einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0