Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 24.12.2017

Vorfahrt missachtet

 

Hohenroth, OT Windshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld:

Am Samstag, um 08.50 Uhr, befuhr eine 58jährige Frau, mit ihrem Pkw den Stadtweg und bog in die Salzforststraße ab. Dort missachtete sie die Vorfahrt einer anderen Pkw-Fahrerin, die die Salzforststraße befuhr. Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen, was zu einem Sachschaden von ca. 8000 Euro führte. Verletzt wurde bei Unfall niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Windshausen beseitigte auslaufende Betriebsstoffe und unterstützte bei Verkehrslenkungsmaßnahmen.

 

 

Unfallflucht

 

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:

In der Zeit vom 22.12.17, 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr, wurde der Pkw der Anzeigenerstatterin in Bad Neustadt entweder auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Saalestraße oder eines Kaufhauses in der Meininger Straße angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr vermutlich rückwärts aus einer Parklücke gegen den abgestellten Pkw der Geschädigten. Es entstand Sachschaden an der hinteren Stoßstange in Höhe von ca. 800 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Am Fahrzeug der geschädigten konnte weißer Lack vom Unfallfahrzeug gesichert werden.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

 

 

 


Sachbeschädigungen durch Graffiti

 

Bad Neustadt und Rödelmaier, Lkr. Rhön-Grabfeld:

In der Zeit vom 18.12.2017, 07.00 Uhr bis 19.12.2017, 07.00 Uhr, wurde die Bushaltestelle in Rödelmaier durch Graffiti beschmiert. Es wurden verschiedene Schriftzeichen angebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

In der Gartenstraße in Bad Neustadt wurde die Hauswand einer Verbrauchermarktes, die Wand einer Werkstatt und ein Stromkasten besprüht. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

 

 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

 

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:

Am 23.12.2017, gegen 23.15 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Bad Neustadt über einen Mann informiert, der auf einer Verkehrsinsel stehend Autos anhält und um eine Mitfahrgelegenheit ersucht. Im Rahmen der Kontrolle wurde dem 54jährigen aus Suhl ein Platzverweis erteilt, dem er nicht nachkam. In diesem Zusammenhang stieß er einem Polizeibeamten gegen die Brust, was dazu führte, dass dem Delinquenten Handschellen angelegt wurden und er die Nacht in einer Haftzelle verbringen durfte. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0