Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 25.12.2017

Bad Kissingen

 

Körperverletzung in Diskothek

 

Am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages kam es in einer Bad Kissinger Diskothek zu einer Körperverletzung.

Ein 19-Jähriger Besucher gab an, von einem 22 Jahre alten Mann grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden zu sein.

Täter und Geschädigter standen unter Alkoholeinfluss.

 

 

 

Diebstahl einer Werbefahne

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Alten Kissinger Straße eine ca. 3 x 1,20 Meter große Werbefahne von einem Mast gerissen und entwendet. Da zur Nachtzeit großer Fußgängerverkehr zwischen einer Diskothek in der Alten Kissinger Straße und der Innenstadt herrschte besteht die Möglichkeit, dass der Täter bei der Tatausführung beobachtet wurde. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.-Nr. 0971 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Münnerstadt

 

Reh kam beim Zusammenstoß ums Leben

 

Am Heiligabend zur späteren Stunde befuhr ein 69-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße von Münnerstadt kommend in Richtung Burghausen. Ca. 100 Meter vor Burghausen nach einer Rechtskurve überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Hierbei kam es zum Zusammenstoß, wobei das Reh getötet wurde und im Graben liegen blieb. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Der Jagdpächter wurde zur Abholung verständigt.

 

 Polizei Hammelburg 

 

Mercedesemblem entwendet

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine bislang unbekannte Person entwendete zwischen dem 23.12.2017, 17:00 Uhr und dem 24.12.2017, 14:00 Uhr den Mercedesstern eines in der Dalbergstraße geparkten Pkws. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro.

 

Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel. 09732/9060.

 

 

Wildunfall mit Reh

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Heiligabend befuhr eine 48-jährige Opel-Fahrerin die Bundesstraße 287 von Euerdorf kommend in Richtung Hammelburg als plötzlich kurz vor Machtilshausen mehrere Rehe die Fahrbahn querten. Die Fahrzeugführerin kollidierte mit einem der Tiere. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 100,- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0