Pressebericht der Polizei Würzburg-Stadt vom 26.12.17

Kriminalitätsgeschehen:

 

Verbaler Streit endet mit Schlag auf die Nase

 

Würzburg-Innenstadt: Mit einer blutigen Nase endete am frühen Dienstagmorgen (26.12.17) ein zunächst verbaler Streit zweier jungen Frauen in einer Diskothek in der Innenstadt. Die beiden Damen waren an der Garderobe der Diskothek in Streit geraten, im weiteren Verlauf schlug die 25-jährige ihrer ein Jahr älteren Kontrahentin mit der Hand auf die Nase. Verständigte Sanitäter begutachteten die 26-jährige, eine Behandlung war jedoch nicht notwendig.

Gegen die 25-jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

 

Diskothekenbesucher auf Straße niedergeschlagen

 

Würzburg-Grombühl: Nach dem Besuch einer Diskothek in der Nürnberger Straße stand ein 38-jähriger Mann mit seinem Begleiter  am frühen  Dienstagmorgen (26.12.17) auf einem Gehweg oberhalb der Diskothek, um auf ein Taxi zu warten. Gegen 02:45 Uhr hielt ein silberfarbener VW-Golf neben den beiden Männern an. Unvermittelt stiegen mindestens zwei Männer aus dem Fahrzeug aus und schlugen gemeinsam auf den 38-jährigen ein. Der Mann erlitt hierbei eine Kopfplatzwunde und musste in  ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die näheren Hintergründe der Tat sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Mehrere Unfallfluchten  im Stadtgebiet

 

Würzburg-Innenstadt: Im Zeitraum vom 20. bis 25.12.17 wurde ein in der Textorstraße abgestelltes Motorrad der Marke Kawasaki von einem unbekannten Fahrzeug umgefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

 

Würzburg-Lengfeld: Ebenfalls 1000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht in  der Straße Am Sonnenhof. Ein hier geparkter, grau lackierter Pkw Daimler Benz E350, wurde vom Sonntag (24.12.17) auf Montag (25.12.17) angefahren und am linken Frontbereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle.

 

Würzburg-Heidingsfeld: Bereits vom 20.12.17 auf 22.12.17 wurde ein  grauer Ford-Fiesta in der Kirchgasse von einem unbekannten Fahrzeug an der linken Pkw-Seite beschädigt. Auch hier entfernte sich der Schadensverursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Der entstandene Sachschaden wird auf 1500,00 Euro geschätzt.

 

Mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich mit der PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0