Brigitte Schuler ist seit 40 Jahren beim Bayerischen Roten Kreuz in Schweinfurt beschäftigt

In einem Festakt im Wittelsbachersaal des Kloster Scheyerns wurde Brigitte Schuler für ihre 40jährige Betriebszugehörigkeit von BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer geehrt. In ihren Ansprachen würdigten BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer und Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk, den über das normale hinausgehenden Einsatz und die großen Leistungen der Jubilare, denen sie dafür Dank und Anerkennung aussprachen – verbunden mit dem motivierenden Ansporn, sich im Sinne des Rotkreuzgrundsatzes „Aus Liebe zum Menschen“ weiter so großartig zu engagieren. Seit 01.05.1977 ist Brigitte Schuler beim BRK-Kreisverband Schweinfurt, zunächst als Verwaltungsangestellte für Sonderaufgaben eingestellt. Zu ihren Aufgaben gehörte insbesondere die Neuordnung des Mitgliederwesens, Beitragsinkasso und Mithilfe bei Sonderaktionen.

 

Ab 1.5.1978 wechselte Brigitte Schuler als Angestellte für Organisation, Mittelbeschaffung und Blutspendedienst ihre Tätigkeit. Durch ihr Engagement wurde der Blutspendedienst sehr stark ausgebaut, der BRK-Kreisverband Schweinfurt ist seitdem führend in Bayern. Seit Jahrzehnten wurde Schweinfurt unter den TOP 10 der spenderfreudigsten BRK-Kreisverbände geführt. BRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Lindörfer betonte: „Dies ist nicht zuletzt das Verdienst von Brigitte Schuler mit ihrer immer sehr umsichtigen und tiefgründigen Arbeitsweise sowie ihrer sehr hilfsbereiten und freundlichen Art.“

 

Im Laufe der Jahre wurden ihr zusätzliche Aufgaben übertragen:

-        Anlaufstelle für alltägliche Probleme in der Dienststelle

-        Erledigung aller anfallenden Büro- und Schreibarbeiten

-        Betreuung der Kinder bei der Stadtranderholung, Einkauf für die Erholungsmaßnahmen

-        Aufbau Essen auf Rädern, Organisation, Bestellung und Auslieferung

-        Beratung im Hausnotruf

-        Mitarbeit im Behindertenfahrdienst

-        Vertretung Kassenführung

 

 

Heute ist Brigitte Schuler die zentrale Ansprechpartnerin für über 120 lokale Blutspendetermine in Stadt und Landkreis sowie der Ehrungen der Blutspender. Weiterhin kümmert sie sich um den verstärkten Ausbau des Menübringdienstes / Essen auf Rädern für Senioren, Kindergärten und Betriebe. So erwarb sie z.B. auch ein Diplom als Fachberaterin für Mahlzeitendienste der Akademie für zukunftsorientierte Ernährung und Verpflegungssysteme

 

Bildunterzeile:

Zu den Gratulanten für die überragende 40jährige Betriebszugehörigkeit zum Roten Kreuz an Brigitte Schuler (dritte von links) zählten: BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk, BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer und BRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Lindörfer (v.l.n.r.)

 

 Foto (von: Agnes Sauer, BRK-Landesgeschäftsstelle)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0