Frauen starten den gemeinsamen Weg in die Kommunalpolitik

Veranstaltungsreihe „Mehr Stolz, Ihr Frauen“ wird 2018 fortgesetzt

 

 

Landkreis Schweinfurt. In den kommunalpolitischen Gremien im Landkreis Schweinfurt sind die Frauen teils gar nicht, teils noch deutlich zu wenig vertreten. Das soll sich bei den nächsten Kommunalwahlen 2020 ändern, so lautet das klare Bestreben der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Schweinfurt Ute Suckfüll. Sich besser untereinander zu vernetzen ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel. Deshalb setzt sie die 2017 erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe „Mehr Stolz, Ihr Frauen“ 2018 fort.

 

Insgesamt sechs Veranstaltungen über das gesamte Jahr verteilt hat Ute Suckfüll in ihr Programm mit aufgenommen. Die Reihe beginnt anlässlich des internationalen Weltfrauentags am 8. März 2018 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Gerolzhofen mit dem Vortrag „Frauen erobern das Stimmrecht“. Die Historikerin Nadja Bennewitz blickt auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurück. In ihrem Vortrag werden die gesellschaftlichen Hintergründe und die politischen Kämpfe um das Frauenwahlrecht fundiert und gleichzeitig unterhaltsam aufgezeigt. Der Eintritt ist frei.

 

Fortgesetzt wird die Reihe „Mehr Stolz, Ihr Frauen“ dann am 14. April mit einem Stimm- und Sprechtraining. Am Tag des Buches, 23. April, lädt der Literaturclub unter dem Titel „Literatur und starke Frauen“ ins Literaturhaus Wipfeld ein. Am 9. Juni folgt der nächste Workshop unter dem Motto „Ihr gelungener Auftritt“, in dem Teilnehmerinnen erfahren, wie sie mit ihrem eigenen Stil professionell und authentisch bleiben. Am 12. November wird mit der Referentin Dr. Isabel Rohner 100 Jahre Frauenwahlrecht gefeiert. Beendet wird die Reihe für 2018 am 24. November mit dem Forum „Kommunalpolitik ist kein Hexenwerk“. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen jeweils rechtzeitig.

 

Gestartet war die neue Reihe im Oktober 2017. Unter dem Motto „Wir bestimmen den Weg“ trafen sich rund 20 Teilnehmerinnen zu einem Spaziergang auf dem Mühlenweg rund um Schonungen. Darunter Gleichstellungstellungsbeauftragte der Gemeinden, Kreisrätinnen sowie die Teilnehmerinnen des Mentoringprogramms des Helene-Weber-Kollegs. Bei bestem Herbstwetter ging es zusammen mit Gästeführerin Ingrid Fickert von Schonungen nach Hausen.

 

„Unser Ziel, mit dieser Veranstaltung Frauen, die politisch aktiv sind, mit Frauen, die Politik interessiert sind und in der Kommunalpolitik aktiv werden wollen, miteinander ins Gespräch zu bringen, ist voll aufgegangen“, berichtet Ute Suckfüll. Die Teilnehmerinnen hätten sich während des Spaziergangs rege über politische Themen ausgetauscht und untereinander Kontakte geknüpft. Mit den Veranstaltungen in 2018 soll dies fortgesetzt werden.

 

 

Im Bild:

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schweinfurt, Ute Suckfüll (3. von rechts), im Oktober 2017, mit den Teilnehmerinnen des besonderen Spaziergangs „Wir bestimmen den Weg“, der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Mehr Stolz, Ihr Frauen“.

(Foto: Landratsamt Schweinfurt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0