Mighty Dogs erreichen die Verzahnungsrunde

In den letzten Minuten des zweiten Spielabschnitts entscheiden die Mighty Dogs durch drei Tore das Spiel und gewinnen die Partie gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm mit 5:0.

Weihnahten – das Fest der Liebe – im Sinne der Nächstenliebe hatte der ERV Schweinfurt beschlossen, dass der Erlös aus der Spendensammlung des Nachwuchses vor dem Weihnachtsspiel als auch vom Becherwurf nach dem Spiel an den Nachbarverein ESV Würzburg gehen wird. Verzögerungen in der Eisbahnrenovierung hatten Mitte Dezember schließlich dazu geführt, dass das „Eisbärengehege“ in dieser Saison gar nicht mehr geöffnet wird. Daher musste der ESV Würzburg mehrere Mannschaften vom Spielbetrieb abmelden. Bevor die U8 Nachwuchsmannschaften des ESV Würzburg und des ERV Schweinfurts eine Spieleinlage in der ersten Drittelpause gaben, liefen sie vor dem Spiel mit den Mighty Dogs ein. Im ersten Spielabschnitt war auf beiden Seiten nicht viel los, wobei die Schweinfurter die etwas bessere Mannschaft waren. In der zweiten Spielminute passte Mathias Kohl zu Marc Zajic, dessen Schuss über das Tor abgefälscht wurde. Doch in der 9. Minute spielten Dion Campbell und Stephan Trolda den Ulmer Goalie Konstantin Bertet aus und erzielten den Führungstreffer für die Mighty Dogs. Die Gäste lauerten hingegen auf Kontermöglichkeiten, welche die Hausherren kaum zuließen, so dass es bei einem 1:0 Spielstand in die Kabine ging.

Im zweiten Drittel verstärkten die Mighty Dogs den Druck. Simon Knaup legte in der 24. Minute ab auf Maurice Köder, dessen Abschluss Konstantin Bertet im Nachfassen hielt. In der 27. Minute blockte der Ulmer Schlussmann einen Schlagschuss von Kevin Marquardt und Maurice Köders schoss den Abpraller knapp am Tor vorbei. Die Gäste versuchten setzten erneut auf Konter, doch Benjamin Dirksen klärte in der 29. Minute den Torschuss von Joschua Eckmann. Innerhalb von 2 Minuten entschieden die Hausherren dann aber zum Drittelende hin die Partie und erlösten ihre mitfiebernden Fans. Auf Zuspiel von Andreas Kleider und Marcel Grüner traf Dion Campbell zum 2:0. Eine Minute später spielte die dritte Reihe die Ulmer Abwehr aus und Jens Freund erhöhte auf 3:0. Aber das war noch nicht alles, denn kurz darauf legte Jonas Manger zurück auf Marc Zajic, der präzise ins Lattenkreuz traf und dir Führung zur Drittelpause auf 4:0 erhöhte.

Nach einer Kür des Geburtstagskindes Sabrina Sorger, starteten die Mighty Dogs mit ihrer ersten Unterzahl in den letzten Spielabschnitt. Doch anstelle den Ulmern die Gelegenheit zu geben ihr Überzahlspiel aufzuziehen, konterte Marc Zajic in der 43. Minute und Mathias Kohl staubte den Abpraller zum 5:0 ab. Danach kontrollierten die Hausherren weiterhin das Spiel und ließen kaum Tormöglichkeiten der Gäste zu, konnten aber selbst die eigenen Chancenauch nicht verwerten. 20 Sekunden vor Drittelende hielt Benjamin Dirksen noch einen Penalty von Joschua Eckmann und sicherte sich somit seinen hochverdienten Shutout.

Mit dem Sieg gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm ziehen die Mighty Dogs sicher in die Verzahnungsrunde ein. Am Freitag, den 29.12.2017, treffen die Mighty Dogs um 20 Uhr im Icedome auf den ERSC Amberg, der derzeit den vierten Platz in der Landesligagruppe 1 belegt.

 

Spielstatistik: Schweinfurt Mighty Dogs – VfE Ulm/Neu-Ulm 5:0 (1:0; 3:0; 1:0)

1:0 Dion Campbell (Stephan Trolda, Pascal Schäfer), 9. Minute
2:0 Dion Campbell (Marcel Grüner, Andreas Kleider), 37. Minute
3:0 Jens Freund (Maurice Köder), 39. Minute
4:0 Marc Zajic (Jonas Manger), 39. Minute
5:0 Mathias Kohl (Marc Zajic), 43. Minute, SH1

Strafminuten: Schweinfurt Mighty Dogs 6, VfE Ulm/Neu-Ulm 2
Zuschauer: 734

Weitere Ergebnisse des 29. und 30. Spieltags:

ERSC Amberg – ESC Haßfurt                     4:3 n.V.
ESV Burgau 2000 – EC Bad Kissingen      7:8
EHC Straubung – ESC Vilshofen                             4:7
SE Freising – EHC Königsbrunn                3:11

VER Selb – ESC Vilshofen                          6:5

EV Dingolfing – EHC Straubing                 8:2
EHC Königsbrunn – VER Selb                    9:0
ESC Haßfurt – ESC Vilshofen                  11:0

 

Nächsten Spiele der Mighty Dogs:

 

Freitag, der 29. 12. 2017, um 20 Uhr: Mighty Dogs – ERSC Amberg
Freitag, der 05.01.2018, um 20 Uhr: Mighty Dogs – ESC Haßfurt
Sonntag, 07.01.2018, um 17:15 Uhr: ESC Vilshofen – Mighty Dogs
Sonntag, 14.01.2018, um 18 Uhr: SE Freising – Mighty Dogs

Marina Kretzschmar Öffentlichkeitsarbeit der Schweinfurt Mighty Dogs

Kommentar schreiben

Kommentare: 0