Pressebericht der Polizeiinspekton Bad Kissingen und Hammelburg vom 31.12.2017

Bad Kissingen

 

Autoreifen zerstochen - Zeugen gesucht

 

Im Zeitraum von Freitagabend, gegen 21:30 Uhr bis Samstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, wurde in Arnshausen in der Lollbachgasse bei einem geparkten Pkw ein platter Autoreifen vom Besitzer festgestellt, welcher zwei Einstichstellen aufwies. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 80,- Euro.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter/in geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Nummer 0971 / 71490 zu melden.

 

 

 

Verletzt nach Auffahrunfall

 

Am 30.12.2017, gegen 17.00 Uhr, ereignete sich an der Ampel Ostring/Kissinger Straße ein folgenschwerer Auffahrunfall. Eine 45jährige Pkw-Fahrerin fuhr dort offenbar aus Unachtsamkeit auf einen bereits an der Ampel stehenden Peugeot auf.

Hierbei wurde die 45jährige Frau verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Insassinnen des Peugeot blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000,- Euro. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

 

 

 

Burkardroth

 

Postauto im Graben

 

Am 30.12.2017, gegen 14.00 Uhr, geriet der Fahrer eines Transporters der Post bei winterlichen Straßenverhältnissen zwischen Hassenbach und Katzenbach ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Im Graben überschlug sich das Fahrzeug und kam wieder auf den Rädern, jedoch abseits der Fahrbahn an einem Abhang zum Stehen. Der 25jährige Fahrer blieb unverletzt; sein 41jähriger Kollege, der auf dem Beifahrersitz saß, erlitt leichte Verletzungen an der Schulter.

Der Transporter musste von einer Abschleppfirma geborgen und abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 8.000,- Euro.

 

 

 

Maßbach

 

Gartenzaun beschädigt

 

In der Zeit von Freitag, 09:00 Uhr bis Samstag, 11:00 Uhr wurde in der Güntersgasse in Poppenlauer ein Gartenzaun beschädigt. Die Ermittlungen ergaben Hinweise auf eine Fahrzeugbeteiligung. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Nummer 0971 / 71490 zu melden.

 

 

 

Oerlenbach

 

Unfall unter Alkoholeinfluß

 

Am späten Samstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, befuhr ein 50jähriger mit seinem Pkw die B 286 von Oerlenbach kommend in Richtung Industriegebiet an der BAB 71. Kurz vor der Kreuzung verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr die Verkehrsinsel sowie die Gegenspur und kam anschließend im Graben links neben der Fahrbahn zum Stehen. Aufmerksame Zeugen des Unfalls kümmerten sich um den leichtverletzten Autofahrer und verständigten die Polizei.

Während der Unfallaufnahme konnte beim Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Test ergab einen stolzen Wert von fast 1,6 Promille Alkohol im Atem. Eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung waren die Folge. Der Mann wurde hiernach im Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung belassen.

An seinem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein ortsansässiges Abschleppunternehmen geborgen. Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer bestand zu keinem Zeitpunkt.

 

 

 

Thundorf in Unterfranken

 

Unfall mit Reh

 

Am 30.12.2017, gegen 18.40 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Thundorf i. Ufr. und Theinfeld ein Wildunfall.

Eine 31jährige Pkw-Fahrerin war mit ihrem Kia auf dieser Strecke unterwegs, als plötzlich ein Reh von links auf die Fahrbahn rannte und gegen die linke Fahrzeugseite prallte.

Offenbar unverletzt, machte das Tier kehrt und rannte zurück auf die Felder. Am Pkw entstand nur geringer Sachschaden. Der zuständige Jagdberechtige wurde über den Vorfall informiert.

 

 

Elfershausen,  BAB A7

Elektroschocker sichergestellt.

 

Bei der Kontrolle eines 24-jährigen wurde eine Taschenlampe mit Elektroschockfunktion aufgefunden und sichergestellt. Der türkische Staatsangehörige war am Sonntag um 01.00 Uhr mit seinem Pkw, Mercedes auf der BAB A7 Richtung Kassel unterwegs und wurde im Gemeindebereich Elfershausen durch eine Streife der VPI Werneck kontrolliert. Dabei fanden die Beamten in der Ablage der Fahrertüre die Taschenlampe auf. Eine Anzeige folgt.

 

 

 

 Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 31.12.2017

 

Parkrempler in Hammelburg

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Aus Unachtsamkeit touchierte am Samstagnachmittag beim Einparken eine Verkehrsteilnehmerin auf dem Kundenparkplatz in der Kissinger Straße mit ihrem PKW den PKW eines anderen Verkehrsteilnehmers. An beiden Kraftfahrzeugen entstand Sachschaden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000,-- Euro geschätzt. Ein Personalienaustausch  zwischen beiden Verkehrsteilnehmern wurde veranlasst.

 

 

Sachbeschädigungen in Diebach

 

Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Täter  zeigt sich für mehrere Sachbeschädigungen in Diebach verantwortlich. Nachträglich zu den hier bekannten Sachbeschädigungen vom 27.12.2017 wurde eine Sachbeschädigung, Tatzeit am 22.12.2017 von 15:00 bis 21:00 Uhr, gemeldet. Der unbekannte Täter riss vor einem Anwesen in der Diebacher Straße einen einbetonierten Sandsteinpfosten mit erheblichem Kraftaufwand aus der Verankerung. Ein Holzzaunfeld, vor dem Grundstück als Begrenzung positioniert, wurde dabei zusätzlich beschädigt. Der Sachschaden beträgt um die 300,-- Euro. Im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen in Diebach fragt die Polizei Hammelburg nach einer  dunkel gekleideten männlichen Person, die sich am 27.12.2017 um ca. 23:00 Uhr in verschiedenen Diebacher Höfen aufhielt und dort ihr Unwesen trieb. Diese Person soll mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein. Hinweise auf die verdächtige Person werden an die Polizei Hammelburg unter der Telefonnummer 09732 906130 erbeten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0