Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 01.01.2018

Stadtgebiet Würzburg

 

 

Jahreswechsel bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt

 

Würzburg. Durch die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt wurden im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zu Silvester insgesamt 71 Einsätze verzeichnet, welche durch die Beamten abzuarbeiten waren.

 

Hierzu zählten, neben den üblichen zu schlichtenden Streitigkeiten und verbalen Auseinandersetzungen, auch fünf Körperverletzungsdelikte. Bei diesen wurden sechs Personen leicht verletzt.

 

In zwei Fällen wurden durch bekannte Täter Sachbeschädigungen mit einem Gesamtschaden von 1000,00 Euro verübt. 

 

Außerdem kam es zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Unfallverursacher unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Es entstand lediglich Sachschaden, welcher sich auf ca. 5000,00 Euro beläuft. Gegen den alkoholisierten Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

 

Des Weiteren mussten zur Unterbindung von Straftaten oder zu ihrem eigenen Schutz mehrere Personen in Gewahrsam genommen und bei der Polizei ausgenüchtert werden.

 

Die Würzburger Polizei wünscht Ihnen und Ihren Familienangehörigen einen guten Start in das neue Jahr 2018! 

 

 

Frau unsittlich berührt - Täter festgenommen

 

Würzburg/INNENSTADT. Zu einer sexuellen Belästigung zum Nachteil einer 19-Jährigen aus Kitzingen ist es am Montagmorgen in einer Diskothek in der Veitshöchheimer Straße gekommen.

 

Die Geschädigte hatte sich zum Tatzeitpunkt, um 02:50 Uhr, in der Diskothek aufgehalten, als sie von einem 29-jährigen Deutschen aus dem hessischen Raum zunächst am Gesäß gegriffen wurde. Nachdem die junge Frau dem Mann deutlich zu verstehen gegeben hatte, dass sie mit seiner Annäherung und den Berührungen nicht einverstanden war, wand sie sich ab und wollte sich von dem Mann entfernen. Dieser nutze die Situation und griff der Frau unter dem Kleid hindurch in den Schritt.

 

Der 29-Jährige wurde anschließend durch die hinzugerufenen Polizeibeamten festgenommen und zur Dienststelle der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verbracht, wo eine Blutentnahme bei dem alkoholisierten Beschuldigten durchgeführt wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Freiheit entlassen. Gegen ihn wird nun wegen dem Vorwurf der sexuellen Belästigung ermittelt. Die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. 

 

 

Durch Unbekannten niedergeschlagen - Täter flüchtig

 

Würzburg/INNENSTADT. Zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 22-Jährigen ist es am Montagmorgen in der Beethovenstraße gekommen.

 

Der Geschädigte befand sich zum Tatzeitpunkt, gegen 04:45 Uhr, auf dem Weg nach Hause, als er auf der Fußgängerbrücke von der Beethovenstraße zur Waltherstraße durch einen unbekannten Mann mit dem Ellenbogen niedergeschlagen und anschließend mit Faustschlägen traktiert wurde. Der 22-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt und wurde vor Ort durch einen hinzugerufenen Rettungswagen versorgt. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

 

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Mann durch Kopfstoß verletzt

 

Würzburg/INNENSTADT. Am Montagmorgen kam es in einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 26-Jährigen.

 

Der bisher unbekannte Täter fügte dem Geschädigten gegen 04:00 Uhr durch einen Kopfstoß Verletzungen im Bereich des Gesichts zu und flüchtete anschließend. Der Geschädigte wurde durch den alarmierten Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus verbracht. 

 

Zeugen, welche die Tat oder die Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Gartenlaube ausgebrannt

 

Würzburg/UNTERDÜRRBACH. Zum Brand einer Gartenhütte war es am Montagmorgen in der Unterdürrbacher Straße gekommen.

 

Aus bisher unbekannten Gründen geriet gegen 01:30 Uhr die Laube eines in o.g. Straße befindlichen Restaurants in Brand und wurde hierbei beschädigt. Der Inhalt der Gartenlaube brannte fast vollständig ab. Ein weiteres Übergreifen der Flammen konnte durch die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr Unterdürrbach verhindert werden.

Wie es zu dem Brandausbruch gekommen war, ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die genaue Schadenshöhe ist bisher noch unbekannt. 

 

Zeugen, welche Angaben zu der Brandentstehung machen oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Zigarettenautomat aufgesprengt

 

Würzburg/LENGFELD. Zu einem versuchten Diebstahl aus einem Zigarettenautomaten ist es am Sonntagabend in der Straße Am Sonnfeld gekommen.

 

Bisher unbekannte Täter versuchten gegen 17:25 Uhr einen in o.g. Straße befindlichen Zigarettenautomaten mit Silvesterfeuerwerk aufzusprengen um so an den Inhalt des Automaten zu kommen. Nach den Mitteilungen einer Zeugin dürfte es sich um fünf dunkel gekleidete Jugendliche gehandelt haben, welche anschließend in unbekannte Richtung flüchteten.

An dem Automaten entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500,00 Euro. 

 

Zeugen, welche die Tat oder Täter (während der Tatausführung oder auf der Flucht) beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Mehrere Gartenhäuser aufgebrochen

 

Würzburg/GROMBÜHL. Zu gleich mehreren Einbrüchen in Gartenhäuser einer Kleingartenanlage in der Gattingerstraße ist es in der Zeit vom 19.12.2017 bis 31.12.2017 gekommen.

 

Ein oder mehrere Unbekannte verschafften sich unberechtigt und gewaltsam Zugang zu mehreren Gartenhäusern und entwendeten hierbei mehrere Kettensägen und einen Bohrständer. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,00 Euro. Die entwendeten Gegenstände hatten einen Wert von ca. 600,00 Euro. 

 

Zeugen, welche Beobachtungen in dem geschilderten Fall gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Unbekannter schlägt Scheibe eines Pkw ein

 

Würzburg/HEIDINGSFELD. Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw ist es in der Zeit von Samstagvormittag bis Sonntagmittag im Seegartenweg gekommen.

 

Der 46-jährige Geschädigte hatte seinen schwarzen Mercedes Benz CLS am Samstag, gegen 10:00 Uhr, in o.g. Straße abgestellt. Als er am Sonntag, um 13:30 Uhr, zu dem Fahrzeug zurückkehrte, konnte er feststellen, dass ein Unbekannter die Seitenscheibe der Beifahrertüre eingeschlagen hatte. Der entstandene Schaden wird auf ca. 250,00 Euro geschätzt. 

 

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

Türe eingedellt und Fensterrahmen verkratzt

 

Würzburg/INNENSTADT. Zu einer Sachbeschädigung an dem Pkw eines 29-Jährigen ist es in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag am Johanniterplatz gekommen.

 

Der Geschädigte hatte seinen schwarzen Audi A3 am Samstag, gegen 19:30 Uhr, gegenüber seiner Wohnanschrift abgestellt. Als er am Sonntag, gegen 15:00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er die Beschädigungen im Bereich der hinteren rechten Türe und des dort befindlichen Scheibenrahmens fest. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500,00 Euro geschätzt.

 

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0