Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 02.01.2018

Bad Kissingen

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Schönbornstraße ein 57-jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Da ein Drogentest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen des Verdachts einer Drogenfahrt ermittelt.

 

 

Fahren trotz sichergestelltem Führerschein

 

In der Nacht von Neujahr auf den 02. Januar wurde bei einem 38-jähriger Pkw-Fahrer im Bereich der Südbrücke eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Er konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen und nach einem Gespräch stellte sich heraus, dass die Polizei vor kurzem seinen litauischen Führerschein beschlagnahmt hatte. Daher wusste der Berufskraftfahrer, dass er bis auf weiteres keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge führen darf, hielt sich jedoch nicht daran. Es wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

 

Fahrzeugspiegel wurde abgebrochen

 

In der Zeit von Samstagabend, 19.00 Uhr, bis zum Neujahrstag, 16.00 Uhr, brachen ein oder mehrere bisher unbekannte Täter den rechten Außenspiegel eines anthrazitfarbenen Pkw Skoda Superb ab, der in der Bibrastraße abgestellt war. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, die auf den oder die Täter führen könnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Burkardroth

 

Zeugen eines Unfalls gesucht

 

Am Dienstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, befuhren ein 32-Jähriger Fahrer und seine auf dem Beifahrersitz befindliche Ehefrau mit einem blauen Pkw Ford die Kreisstraße 34 von Hassenbach kommend in Richtung Oehrberg. In einer leichten Linkskurve kam dem ihnen ein Fahrzeug entgegen, dessen Beleuchtung auf der Fahrerseite ausgefallen war. Dieses Fahrzeug geriet nach Angaben des Ehepaares auf deren Fahrbahnseite. Daraufhin verriss der Ford-Fahrer das Lenkrad, bremste, verlor die Kontrolle übers Fahrzeug und prallte in die gegenüberliegende Leitplanke. Das Fahrzeug wurde dann auf die ursprüngliche Fahrbahnseite zurückgeschleudert und kam im Graben zum Stehen. Beide Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000,- Euro. Zeugen, die am Dienstagmorgen ebenfalls zu diesem Zeitpunkt auf der Kreisstraße 34 unterwegs waren sowie der Fahrer des Fahrzeugs mit Beleuchtungsdefekt werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

 

 

Münnerstadt

 

Hauswand und Straßenlampe beschädigt

 

In der Silvesternacht wurde in Althausen von Unbekannten eine Hausmauer beschmutzt. Außerdem wurde eine Straßenlampe derart beschädigt, dass eine Abdeckung herunterhing. Ursache hierfür war offensichtlich das Abfeuern von Silvesterraketen und Böllern. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 melden.

 

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Auf der Ortsverbindungsstraße von Rheinfeldshof in Richtung Maria Bildhausen erfasste am Montagabend, gegen 23.40 Uhr, ein 34-jähriger Audi-Fahrer ein Reh. Durch den Aufprall wurde der Kotflügel sowie die Fahrertüre des Fahrzeugs beschädigt. Nach der Kollision rannte das Tier davon. Zwecks Nachsuche wurde der Jagdpächter verständigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

 

Nüdlingen

 

Fahrzeug im Graben

 

Am Neujahrsabend befuhr eine 44-jährige Seat-Fahrerin die Burgstraße in Haard in Richtung der Kreisstraße KG 17. Bei der anschließenden Gabelung versuchte die Fahrzeugführerin noch zu bremsen, rutschte jedoch aufgrund der regennassen Fahrbahn in den Graben. Nach dem Aufprall wurden die Airbags des Fahrzeugs ausgelöst. Die Feuerwehren Haard/Nüdlingen waren mit circa 10 Mann vor Ort und kümmerten sich um die Absperrung und Sicherung der Unfallstelle. Nach medizinischer Erstversorgung wurde die Dame in ein örtliches Krankenhause verbracht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0