Brand eines Einfamilienhauses – glücklicherweise niemand verletzt – hoher Sachschaden

Symbolbild: SW-N
Symbolbild: SW-N

SAAL A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Mittwochmorgen ist es zu einem Brand in einem Einfamilienhaus gekommen, bei dem glücklicherweise keine Personen verletzt wurden. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Schweinfurt haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist noch unklar.

 

Kurz vor 09:00 Uhr war über die Intergrierte Leitstelle die Mitteilung über das Feuer bei der Einsatzzentrale der Unterfränkischen Polizei eingegangen. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zum Einsatzort in die Straße „Kehl“. Bei Eintreffen waren die Feuerwehren aus Saal an der Saale, Großeibstadt, Bad Königshofen, Wülfershausen und Bad Neustadt/Saale mit ca. 60 Mann im Einsatz. Auch das BRK war vor Ort. Die Floriansjünger hatten die Flammen, die aus dem Dachstuhl des Einfamilienhauses schlugen, schnell im Griff. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Warum es zu dem Feuer gekommen ist, sollen jetzt die weiteren Ermittlungen klären. Diese führen die Brandfahnder der Schweinfurter Kriminalpolizei. Der Sachschaden dürfte sich im oberen fünfstelligen Bereich bewegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0