Pressebericht der PI Haßfurt vom 03.01.18

Sachbeschädigungen über den Jahreswechsel in Königsberg

Der Polizei wurden von der Stadt Königsberg mehrere Sachbeschädigungen im Stadtbereich, die in der Silvesternacht von bisher unbekannten Tätern begangen worden waren, mitgeteilt. Wohl in angetrunkenem Übermut wurden von den Tätern verschiedene Briefkästen von Anwohnern der Alleestraße und des Volksbildungswerks mit Böllern gesprengt und teilweise zerstört, die Glasfront des Hallenbades mit Böllern verschmutzt, Fensterbretter mittels Brandflecken in Mitleidenschaft gezogen und ein Tankdeckelschloss herausgebrochen. Da die Sachbeschädigungen örtlich und zeitlich nahe beieinander liegen, geht der polizeiliche Sachbearbeiter davon aus, dass es sich bei allen Taten des Vandalismus um die gleiche Gruppe von Tätern handelt. 

 

Sachbeschädigung über den Jahreswechsel in Zeil

Im Zeitraum von Silvester, 19 h, bis Dienstag, 02.01.18, 09 h, stand ein Firmenfahrzeug auf dem Schulhof in Zeil. Als die Fahrerin des weißen Kia wegfahren wollte, bemerkte sie Eindellungen am rechten Kotflügel und auf dem Fahrzeugdach. Den Spuren nach hatte ein Unbekannter gegen das Fahrzeug getreten und war sogar auf das Dach gesprungen.

 

VU-Flucht in Ebelsbach

Am 02.01.18 parkte zwischen 09.15 h und 14 h ein Pkw Skoda am rechten Fahrbahnrand in Ebelsbach in der Georg-Schäfer-Straße in Fahrtrichtung Gleisenau. Als die Fahrerin zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter gegen ihren linken Außenspiegel gefahren war. Da sich der Verursacher nicht gemeldet hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

 

Zeugenhinweise oder verdächtige Wahrnehmungen werden an die PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270 erbeten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0