Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 03.01.2018

Bad Kissingen

 

Betrunkenen aufgegriffen

 

Der Polizeiinspektion Bad Kissingen wurde am Dienstagnachmittag ein betrunkener Mann gemeldet, der sich am Kiosk in der Ludwigstraße / Ecke Bismarckstraße aufhielt und mehrfach auf die Fahrbahn torkelte. Eine Streifenbesatzung fand einen 56-Jährigen auf, der derzeit in einer Bad Kissinger Klinik in Behandlung ist. Er brachte es nachmittags auf beachtliche 2,56 Promille. Da er ortsunkundig ist und sein Zustand es ihm nicht möglich  machte, alleine in die Klinik zurückzugehen, wurde er dorthin gebracht und an das Personal übergeben.

 

 

Fahrzeug wurde angefahren - Zeugen gesucht

 

In der Zeit von Neujahr, 22.00 Uhr, bis zum Dienstagnachmittag, 15.00 Uhr, parkte ein 38-Jähriger seinen schwarzen Pkw Audi A6 in der Sudetenlandstraße 9 auf der linken Fahrbahnrandseite der Einbahnstraße. Im Tatzeitraum beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken den geparkten Audi im Heckbereich. Der oder die Unfallverursacher-/in verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490  zu melden.

 

 

Reh verschwindet nach Kollision

 

Auf der Fahrt von Waldfenster in Richtung Poppenroth erfasste am Mittwochmorgen, gegen 06.50 Uhr, eine 47-jährige Mazda-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. In der Dunkelheit war kein Schaden festzustellen, dies wird jedoch bei Tageslicht geprüft. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall verständigt, da das Reh nach der Kollision davon rannte.

 

 

Mercedes-Stern wurde entwendet

 

In der Zeit von Neujahr, 12.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 09.30 Uhr, parkte ein 69-jähriger seinen silbernen Pkw der Marke Mercedes-Benz in er Bibrastraße 11. In diesem Zeitraum entwendete ein bisher unbekannter Täter den am Fahrzeug angebrachten Mercedes-Stern. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

 

Münnerstadt

 

Parkendes Fahrzeug beschädigt - Zeugen gesucht

 

In der Zeit von Freitagmorgen, 11.00 Uhr, bis Dienstagmittag, 12.15 Uhr, parkte eine 52-Jährige ihren schwarzen Pkw der Marke BMW in der Bauerngasse 8. Als sie am Dienstag zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen frischen Schaden an der Heckschürze fest. Ein bisher unbekannter Täter verursachte diesen und verließ dann die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung die auf den oder die Verursacher/-in führen könnten.

 

 

Eingangstüre des Naturkostladens wurde eingeworfen

 

In der Zeit vom Neujahr, 16.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 08.00 Uhr, warfen ein oder mehrere bisher unbekannte Täter einen Muschelkalk-Stein gegen die Eingangstüre des Naturkostladens in der Veit-Stoß-Straße, so dass die Glasscheibe splitterte und der Stein im Geschäft zum Liegen kam. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Ticketverkaufsraum des Bahnhofs wurde aufgebrochen

 

In der Zeit von Freitagmittag, 12.15 Uhr, bis Dienstagmorgen, 05.55 Uhr, wurde durch ein oder mehrere bisher unbekannte Täter die Glastüre des Ticketverkaufs am Bahnhof sowie der Glaseinsatz beschädigt bzw. eingeworfen. Im Büroraum befanden sich Glassplitter sowie Steine. Aus dem Verkaufsraum wurde Bargeld in Höhe von etwa 200,- Euro entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

 Pressebericht PI Hammelburg vom 03.01.2018

 

Unbekannter hinterließ eine Ölspur

Westheim; Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 14:45 Uhr, ging bei der Polizei Hammelburg die Meldung über eine Ölspur in der Ortsmitte von Westheim ein.

Die Ölspur erstreckte sich im Kurvenbereich auf ca. 20 Meter. Die Feuerwehr Westheim war mit 9 Mann zum Abbinden vor Ort. Der Verursacher, vermutlich ein Heizöllieferant, konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden.

Hinweise werden an die Polizei Hammelburg, Tel.: 09732/9060, erbeten.

 

 

Auffahrunfall direkt vor dem Streifenfahrzeug

Oberthulba; Lkr. Bad Kissingen: Ein VW-Fahrer war am Dienstagnachmittag mit seinem Fahrzeug in der Hammelburger Straße unterwegs.  An der Einmündung zur Staatsstraße 2291 musste er verkehrsbedingt bremsen. Dies erkannte der nachfolgende Skoda-Fahrer zu spät, sodass er mit seinem Pkw auf den VW auffuhr.

Eine Streife, die  zufällig direkt am Unfallort war, verwarnte den Unfallverursacher mit einem Bußgeld. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt

ca. 600 Euro.

 

 

Reh musste erlöst werden

Wartmannsroth-Diebach; Lkr. Bad Kissingen: Eine Fahrerin eines Opel war am Dienstag, gegen 16:50 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße von Diebach in Richtung Windheim unterwegs. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn wechselte, erfasste die Frau es mit ihrem Fahrzeug. Durch den Zusammenstoß wurde das Tier verletzt und musste erlöst werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ungefähr 200 Euro.

 

 

Scheibe zur Flessabank eingeschlagen

Hammelburg Lkr. Bad Kissingen: Der Polizei Hammelburg wurde mitgeteilt, dass an der Eingangstür zur Flessabank eine Scheibe eingeschlagen wurde.

Die Tat dürfte sich vermutlich in der Zeit vom 30.12.2017, 14:30 Uhr bis 02.01.2018, 08:00 Uhr, ereignet haben. 

Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung nimmt die Polizei Hammelburg,

Tel.: 09732/9060, entgegen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0