Pressebericht der Polizei Haßfurt vom 05.01.2018

Verkehr

Verkehrsunfall mit Sachschaden bei Knetzgau

Am Donnerstag kam es gegen 14.40 h im Bereich der Autobahnabfahrt bei Knetzgau zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Ein junger Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Lkw von der BAB A 70, Anschlussstelle Knetzgau, ab und wollte an der Staatsstraße nach links in Richtung Haßfurt einbiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Zell kommenden Pkw Mitsubishi. Der Pkw-Fahrer lenkte geistesgegenwärtig nach rechts, weg vom einbiegenden Lkw, konnte jedoch einer Leitplanke nicht mehr ausweichen und krachte in diese hinein. Er kippte bei diesem Manöver um und blieb im Straßengraben liegen. Trotz des spektakulären Unfalls konnte sich der 61-jährige Pkw-Fahrer unverletzt aus seinem demolierten Pkw befreien. Die kurze Unaufmerksamkeit des Lkw-Fahrers führte zu einem Gesamtschaden am Pkw und der Leitplanke von ca. 16.000 Euro. Der Lkw blieb unbeschädigt. 

 

Wildunfälle

Auch in der vergangenen Woche kam es im Dienstbereich der PI Haßfurt wieder zu mehreren Wildunfällen. Dabei entstand bei vier Zusammenstößen mit Rehwild und zwei Unfällen mit Feldhasen ein Gesamtschaden von ca. 4250 Euro. Die Unfälle ereigneten sich vorwiegend während der Dämmerung und in den frühen Abendstunden. U.a. betroffen waren die für Wildunfälle bekannten Straßenabschnitte wie die Staatsstraße zwischen Wonfurt und Haßfurt, die B303 bei Hofheim und die Kreisstraße zwischen Oberhohenried und Königsberg. Verkehrsteilnehmern wird in Erinnerung gerufen, dass insbesondere dort, wo durch Verkehrszeichen auf die Gefahr von Wildwechsel hingewiesen wird, eine Reduzierung der Geschwindigkeit ein probates Mittel sein kann, Kollisionen mit Wildtieren zu vermeiden oder zumindest die Folgeschäden zu minimieren.

 

Kriminalität

 

Wohnung verwüstet mit Folgen

Ein junger Mann aus Hofheim verwüstete seine Wohnung, indem er die Einrichtung herumwarf und demolierte. Zur Wiederherstellung der Ordnung und zur Sicherheit der Mitbewohner wurde die Polizei informiert. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass der Beschuldigte Rauschmittel konsumiert hatte, deren Wirkung offensichtlich auch zu den Beschädigungen in der Wohnung geführt hatte. Aufgrund dieses Verhaltens und der wirren Angaben, die der junge Mann bei seiner Befragung gemacht hatte, wurde er in eine Klinik gebracht, wo ihm professionelle Hilfe angeboten wurde.

Bei der Überprüfung der Sachlage entdeckten die Polizeibeamten sowohl in der Kleidung des Beschuldigten als auch in seiner jetzigen und früheren Wohnung kleine Mengen von Cannabis. Das Rauschgift wurde sichergestellt und wird nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen zusammen mit den Strafanzeigen der Staatsanwaltschaft Bamberg zugeleitet.

 

Diebstahl und Sachbeschädigung an Kfz

In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag entwendete ein Unbekannter von einem in Gleisenau, Schönbergstraße, am Fahrbahnrand geparkten BMW dessen Emblem. Beim Abmontieren des Emblems wurde zusätzlich die Motorhaube zerkratzt. Es entstand ein Sachen von ca. 200 Euro.

 

Sachbeschädigung an Kfz

Am Donnerstag stellte ein Pkw-Fahrer seinen Audi zu einem Kurzeinkauf auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hofheimer Straße in Haßfurt in der Zeit zwischen 11.30 h und 11.45 h ab. Während der Abwesenheit des Fahrers wurde der Audi an der Fahrertür und der hinteren Fahrertür mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Es entstand Sachschaden von ca. 1200 Euro.

 

Zeugenhinweise zu den Beschädigungen bitte an die PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0