Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 07.01.2018

Verkehrsunfall

 

Gerolzhofen - Am Freitagvormittag kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Beim Rangieren stieß die Fahrerin eines Daimler gegen einen Golf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Wildunfall

 

Kolitzheim - Zur Kollision zwischen einem Pkw und einem kreuzenden Reh kam es am Freitagvormittag zwischen Kolitzheim und Lindach. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Das Reh wurde bei dem Verkehrsunfall getötet.

 

Auffahrunfall

 

Grettstadt - Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitag in der Gochsheimer Straße in Grettstadt. Die Fahrerin eines VW Passat musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden VW Bora erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf den Passat auf. Der entstandene Sachschaden wird auf 15000 Euro geschätzt.

 

Kleinkind sperrt sich im Pkw ein

 

Gerolzhofen - Zu einem Vorfall mit glücklichem Ausgang kam eine Streife der Polizei Gerolzhofen am Dreikönigstag. Ein Mann aus dem Raum Schwaben stellte seinen Pkw kurzfristig in der Steingrabenstraße ab, um den Kofferraum des Fahrzeugs zu beladen. Sein 1,5 Jahre alter Sohn verblieb im Pkw. Der junge Mann nutzte die Gunst der Gelegenheit und verriegelte das Fahrzeug von innen. Der Fahrzeugschlüssel befand sich zu diesem Zeitpunkt im Inneren des Pkw. Den Ersatzschlüssel führte der Vater des Jungen nicht mit. Mit Hilfe der zufälligerweise vorbeikommenden Polizeistreife gelang es dem Kind nach mehreren Minuten des guten Zuredens die Türverriegelung zu lösen. Der überglückliche Vater konnte seinen Sprössling wieder in die Arme schließen und die Heimreise antreten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0