Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 13.01.2018

Bad Kissingen

 

Versuchter Einbruch in Döner-Imbiss

 

In der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag versuchte ein noch unbekannter Mann in der Münchner Straße in Bad Kissingen in einen Imbiss einzubrechen. Er wurde von einem Passanten bemerkt und lief daraufhin in Richtung Fußgängerzone davon. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Bad Kissingen - Telefon 0971/71490.

 

Verdacht Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Am Freitagvormittag wurde ein Fahrzeugführer in Bad Kissingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen fest, die für einen vorangegangenen Drogenkonsum sprachen. Ein freiwilliger Drogentest auf der Dienststelle verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Es erfolgte eine Blutentnahme. Die Blutprobe wird nun in der Rechtsmedizin untersucht. Sollte der Wirkstoff den gesetzlichen Grenzwert überschreiten, so drohen dem Fahrzeugführer 500 Euro Geldbuße, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.

 

Diebstahl aus Fahrzeug

 

In der Salinenstraße wurde kurz vor Sylvester und in der Nacht vom 10.1 auf den 11.1 das gleiche Fahrzeug auf unbekannte Weise geöffnet und Gegenstände sowie Kleingeld entwendet. Wie der Täter in das Fahrzeuginnere gelangte ist unklar, da am Fahrzeug keinerlei Aufbruchspuren zu finden waren. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 130 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise, über evtl. merkwürdiges Verhalten von Personen im Bereich der Salinenstraße.

 

 

Auffahrunfall

 

Am Freitagmittag, gegen 13:45 Uhr, ereignete sich in der Hemmerichstraße ein Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen. Ein 61-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Hemmerichstraße stadtauswärts und musste an der Einmündung zur Maxstraße an einem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte eine nachfolgende 37-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Geländewagen auf den haltenden Pkw des 61-Jährigen auf. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt.

 

 

 

 

Unfallflucht in Bad Kissingen

 

Am Kino in der Geschwister Schollstr. parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen Pkw ein und touchierte hierbei ein schon parkenden Pkw. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nach einiger  Zeit traf die Fahrerin des geschädigten Fahrzeugs ein und stellte den Schaden fest. Der Verursacher wurde ermittelt. Der Gesamtschaden belief sich auf 1000,- €. Gegen den Verursacher wird eine Anzeige eingeleitet.

 

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion 97762 Hammelburg vom 13.01.2018

 

Zwei Unfälle mit Wildtieren:

 

Euerdorf, Lkr Bad Kissingen: Auch eine Leitplanke war kein Hindernis für ein Reh, als dieses am Freitag, 12.01.18, kurz vor 08.00 Uhr die Bundesstraße zwischen Euerdorf und Bad Kissingen queren wollte. Ein auf der Bundesstraße fahrender Pkw-Führer konnte trotz einer Vollbremsung nicht verhindern, dass es zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Dieses wurde erfasst und dabei getötet. Am beteiligten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000,-- Euro.

 

Wartmannsroth, Lkr Bad Kissingen: Am gleichen Tag, kurz vor 12.00 Uhr befuhr eine Pkw-Fahrerin die Staatsstraße  zwischen Waizenbach und Diebach. Ein Wildschwein wollte vor dem Fahrzeug die Straße überqueren und wurde erfasst. Der beim Anstoß entstandene Sachschaden ist beträchtlich und dürfte sich auf ca. 4000,- Euro beziffern. Was mit dem Wildschwein geschah ist nicht bekannt, denn dieses lief nach dem Anstoß weiter. Der verständigte Jagdberechtigte musste eine Nachsuche durchführen. 

 

 

Unter Medikamenteneinfluss Fahrzeug geführt:

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Dass das Durchlesen und Beachten der Anweisungen bei der Einnahme von Medikamenten wichtig ist, dürfte allgemein bekannt sein. Ein älterer Verkehrsteilnehmer hielt sich jedoch nicht daran. Er fiel am Freitag, 12.01.18, zur Mittagszeit in Hammelburg durch seine Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer des angehaltenen Pkw unter Einfluss von Medikamenten stand, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Pkw verkehrssicher abgestellt und  eine Blutentnahme angeordnet. Auf den Fahrzeugführer kommt nun eine Anzeige wegen einer Verkehrsstraftat, nämlich das Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel, zu.  

 

 

Unfallursache Geschwindigkeit:

 

Oberthulba, Lkr Bad Kissingen: Mit dem wirtschaftlichen Totalschaden eines Pkw endete am Freitag die Fahrt eines 22-jährigen. Dieser hatte die Staatsstraße von Elfershausen kommend in Richtung Oberthulba befahren. In einer Linkskurve kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zunächst nach rechts auf die Bankette. Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug nach links, prallte hier gegen die Böschung, wurde abgewiesen und  landete schließlich im rechten Straßengraben.

Dabei wurde auch ein Leitpfosten beschädigt. Der Sachschaden am Hyundai dürfte sich im mittleren vierstelligen Bereich bewegen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der junge Mann, der alleine in seinem Fahrzeug war, blieb unverletzt. Auf ihn kommt nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige zu.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0