Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 13.01.2018

Verkehrsgeschehen:

Hecke beschädigt und sich unerlaubt entfernt - Fahrzeug gestellt

Oberhohenried: Nachdem 61jähriger tschechischer Staatsangehöriger sich mit seinem Lkw-Zug in der Bergstraße vormittags verfahren hatte und in der Sackgasse wenden wollte, beschädigte er hierbei insgesamt 13 Pflanzen einer Gartenhecke. Anschließend setzte er die Weiterfahrt fort. Im Zuge der Fahndung konnte der Lkw-Zug gestellt werden. Der entstandene Sachschaden an der Hecke beträgt ca. 650,-- Euro. Weitere Ermittlungen folgen.

 

Geparkten Pkw angefahren

Haßfurt: Eine 61jährige Pkw-Fahrerin wollte beim Einparken gegen 13.40 Uhr in der Promenade möglichst schnell die Fahrbahn frei machen. Beim Versuch vorwärts einzuparken beschädigte sie jedoch einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. Der hier entstandene Fremdschaden beträgt ca. 2000,-- Euro.

 

 

Keine gültige Versicherung

Haßfurt: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in den frühen Morgenstunden festgestellt, dass für ein Mofa 25 eines 15jährigen Schülers aus dem Landkreis Haßberge keine gültige Versicherung bestand. Am Mofa war nämlich das Versicherungskennzeichen -blau- für das Versicherungsjahr 2016 angebracht. Der junge Mann wurde seinen Eltern übergeben.

 

Kriminalität:

 

Randalierer festgenommen

Wonfurt: Nachdem ein 30jähriger aus dem Landkreis Haßberge in der Dr.-Steinmüller-Straße nachmittags an einem Wohnanwesen mit einer Metallstange den Treppenlauf und Eingangstüre eines Wohnhauses beschädigte, hierbei mehrfach Drohungen ausstieß, anschließend an einem geparkten Pkw seine Wut ausließ und diesen erheblich beschädigte, konnte der Täter in der Hauptstraße von einer Streifenbesatzung der PI Haßfurt überwältigt und festgenommen  werden. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle verbracht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0