Landratsamt warnt vor dubiosen Anrufen wegen Sperrmüllterminen

Vermutlich versuchen Sperrmülldiebe einzelne Termine zu erfahren

 

 

Landkreis Schweinfurt. Die Abfallwirtschaft des Landratsamtes Schweinfurt warnt die Bürger vor ominösen Anrufen mit unterdrückter Rufnummer bezüglich der Abfrage von Sperrmüllterminen. Dabei handelt es sich weder um offizielle Anrufe seitens des Landratsamtes noch um offizielle Anrufe des vom Landkreis Schweinfurt beauftragten Abfuhrunternehmens, der Firma Seger Transporte GmbH & Co. Das Landratsamt empfiehlt den Bürgern dringend, sich nicht auf Telefongespräche dieser Art einzulassen, sondern aufzulegen.

 

Die Abfallwirtschaft des Landratsamtes vermutet, dass sich Sperrmülldiebe eine neue Taktik überlegt haben, um Sperrmülltermine in den einzelnen Ortschaften herauszufinden, um so vermutlich werthaltige Materialien wie zum Beispiel Altmetall illegal abschöpfen zu können. Das Landratsamt Schweinfurt hat in den vergangenen Tagen mehrfach Mitteilungen von Bürgern erhalten, die von solch ominösen Anrufen berichteten.

 

Sie seien mit einer unterdrückten Nummer angerufen worden. Der Anrufer habe sich als ein Mitarbeiter der Firma Seger ausgegeben. Dieser hätte mitgeteilt, dass sie einen Termin Mitte Februar hätten, es aber möglich wäre, den Sperrmüll früher abholen zu lassen. Man könne dies gleich am Telefon verbindlich anmelden.

 

Die Anrufe kommen jedoch weder von der Abfallwirtschaft des Landratsamtes noch von der Firma Seger. Der Sperrmüll wird auch weiterhin wie in der Vergangenheit abgeholt und zwar nur nach schriftlicher Anmeldung der Bürger (entweder mit Sperrmüllkarte an das Landratsamt oder online über www.ihr-umweltpartner.de/Sperrmuellanforderung.html). Der Termin wird den Bürgern mindestens eine Woche vor der Abholung mitgeteilt und zwar ausschließlich schriftlich mit einer Postkarte.

 

Alle weiteren Infos zum Thema Sperrmüll inklusive eines Hinweisblatts zum Thema Sperrmülldiebstahl gibt es im Internet unter www.ihr-umweltpartner.de unter der Rubrik „Tonnen und Sammelsysteme“.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0