Mirjam Betz ist die neue Stellvertreterin von Ute Suckfüll

Die Regionalmanagerin vertritt ab sofort die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises

 

 

Landkreis Schweinfurt. Mit der Regionalmanagerin Mirjam Betz hat die langjährige Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schweinfurt, Ute Suckfüll, eine neue Stellvertreterin an ihrer Seite. Die Mitglieder des Kreisausschusses hatten dem Vorschlag der Verwaltung einstimmig zugestimmt.

 

Mirjam Betz löste damit mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 Anne-Kathrin Zeißner ab. Landrat Florian Töpper zeigte sich erfreut, dass mit Mirjam Betz aus dem Sachgebiet Kreisentwicklung und Regionalmanagement ein nahtloser Übergang bei der Stellvertretung erfolgen konnte. „Ich danke Anne-Kathrin Zeißner für Ihre dreijährige Tätigkeit. Ich habe sie als eine sehr engagierte und motivierte Stellvertreterin der Gleichstellungsbeauftragten wahrgenommen. Ich bin mir sicher, dass auch Mirjam Betz Ute Suckfüll eine große Unterstützung sein wird“, sagte Töpper.

 

Die 29-jährige Regionalmanagerin Betz freut sich auf ihre neue zusätzliche Aufgabe. „Ute Suckfüll und ich haben im vergangenen Jahr bereits bei einigen Projekten wie etwa dem Thema Aktive Willkommenskultur gut und konstruktiv zusammengearbeitet. Ich freue mich, nun auch in ihrem Bereich der Gleichstellungsarbeit mitwirken zu können.“

 

Ute Suckfüll ist seit Dezember 1999 die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schweinfurt. Die Bestellung erfolgt nach Artikel 15 des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes jeweils für drei Jahre. Die Mitglieder des Kreisausschusses stimmten ihrer erneuten Bestellung für drei weitere Jahre einstimmig zu. „Ich freue mich meine Arbeit fortsetzen zu können. Ich danke Anne-Kathrin Zeißner für Ihre Unterstützung und freue mich nun auf die gemeinsame Arbeit mit Mirjam Betz“, sagte Ute Suckfüll, die zusätzlich auch als Familienbeauftragte des Landkreises tätig ist.

 

Im Bild von links:

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Ute Suckfüll, ihre neue Stellvertreterin Mirjam Betz und Landrat Florian Töpper.

(Foto: Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0