Stadt Bad Kissingen - Posaunentrio des Jugendmusikkorps überzeugt Musik-Jury

Der noch laufende Kammermusik-Wettbewerb „concertino“ des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) nahm im Dezember seinen Auftakt in Volkach.

Fünf Blechbläserensembles des Bezirks Unterfranken stellten sich in der Musikschule der Fränkischen Weinstadt an der Mainschleife vor. Die Gruppen starteten den Altersgruppen nach in unterschiedlichen Besetzungen.

 

In der Altersgruppe zwei, der 11- bis 12-Jährigen, ging der Titel „Bezirkssieger Unterfranken“ an das Posaunentrio des Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen. Das Posaunentrio, bestehend aus Luca Ehrenberg, Jonas Greubel und Paul Metz, präsentierte das einstudierte Konzertprogramm mit Stücken von Klassik bis Jazz souverän und überzeugte damit die Fachjury. „Das Ensemble zeigte sich als gewachsene Einheit. Diese Harmonie in der Gruppe ist nur möglich, da die jugendlichen Preisträger in enger Zusammenarbeit mit den Fachlehrern für Posaune, darüber hinaus auch von ihren Eltern immer aufmunternd und persönlich, sehr einfühlsam mit betreut werden. Das vertrauensvolle Zusammenspiel von Schülern, Eltern und Lehrern ist das eigentliche Fundament für solche Leistungen“, weiß Bernd Hammer, Leiter des Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen.

Es geht also weiter mit der Erfolgsgeschichte des Posaunentrios. Schon am Sonntag, 21.01.2018, werden sie wieder unterwegs sein. Dann treffen sich alle Preisträger der Bezirke Ober- Mittel- und Unterfranken zum Entscheid des NBMB in Bad Königshofen.

 

Bildunterschrift: Freuen sich über den Titel „Bezirkssieger Unterfranken“: das Posaunentrio des Jugendmusikkorps mit Luca Ehrenberg, Jonas Greubel und Paul Metz

 

Bild : Bernd Hammer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0