Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 18.01.2018

Bad Kissingen

 

 

Pkw rollt auf Fahrzeug

 

Am Mittwochmorgen wurde eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu einer angeblichen Unfallflucht in die Lenbachstraße gerufen. Wie sich herausstellte, war der verursachende Pkw nach dem Abstellen durch den Besitzer jedoch selbstständig auf das Heck des davor abgestellten Fahrzeugs aufgerollt. Es entstand insgesamt ein geringer Sachschaden von circa 150,- Euro.

 

 

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

 

Am Mittwochnachmittag befuhren ein Seat-Fahrer und eine Citroen-Fahrerin die Staatsstraße von Kleinbrach kommend in Richtung Bad Kissingen. Im Stadtteil Hausen musste die Citroen-Fahrerin verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende 18-jährige Seat-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von circa 4.500,- Euro. Vor Ort wurden die Personalien zur Schadensregulierung ausgetauscht.

 

 

Bad Bocklet

 

Fahrt endet neben der Fahrbahn

 

Eine 27-jährige Honda-Fahrerin befuhr am Mittwochabend, gegen 22.00 Uhr, die Kreisstraße KG 16 von Bad Bocklet kommend in Richtung Großenbrach. In einem Kurvenbereich verlor sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Glätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieses kam nach links von der Fahrbahn ab und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Feuerwehr war mit 10 Einsatzkräften zur Verkehrssicherung vor Ort. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden.

 

 

Burkardroth

 

Dachrinne beschädigt und davon gefahren

 

In der Zeit von Dienstag, 09.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 05.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer im Ortsteil Zahlbach beim Vorbeifahren die Dachrinne des Anwesens Am Weglein 1. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Münnerstadt

 

Rehe queren Straße

 

Auf der Kreisstraße KG 20 erfasste am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr, ein 51-jähriger Dacia-Fahrer eines von drei Rehen, welche die Fahrbahn querten. Am Fahrzeug entstand im vorderen linken Bereich ein Sachschaden in Höhe von circa 500,- Euro. Die Rehe flüchteten nach der Kollision. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

 

 

Hotelrechnung nicht bezahlt

 

Von Samstag bis Montag mietete ein Mann ein Zimmer in einem Hotel in der Riemenschneiderstraße. Am Montag verließ er dann mitsamt Zimmerschlüssel das Hotel, ohne die Rechnung in Höhe von 210,- Euro zu begleichen. Während seines Hotelaufenthaltes hatte der etwa 25 Jahre alt, 175 cm große Mann mit braunen, welligen, nackenlangen nach vorne gekämmten Haaren Besuch von einer etwa 165 cm großen weiblichen Person mit rotbraunen, glatten extrem langen Haaren. Auffällig an dem Mann waren zudem seine ungepflegten Hände sowie die abgetragene Kleidung. Zeugen bzw. andere Hotelgäste die Hinweise auf den Täter bzw. dessen Besucherin geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Im Schneematsch ins Rutschen gekommen

 

Am Mittwochmorgen, kurz vor 11.00 Uhr, befuhr eine 23-jährige Honda-Fahrerin die Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Münnerstadt. Auf Höhe des Thoraxzentrums geriet sie aus Unachtsamkeit in den Schneematsch, wodurch das Fahrzeug ins Rutschen kam. Vor lauter Schreck lenkte die junge Frau ihr Fahrzeug in den Graben. Das leicht beschädigte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Fahrzeugführerin hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt.

 

Oerlenbach

 

Bei Eisglätte von Fahrbahn abgekommen

 

Am Mittwochabend fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Toyota auf der Kreisstraße 6 von Reiterswiesen in Richtung Eltingshausen. Auf Höhe des Reitleinshofs kam er trotz geringer Geschwindigkeit aufgrund von Eisglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er den Zaun einer zum Reitleinshof gehörigen Pferdekoppel. Der Toyota blieb dabei unbeschädigt. Ob am Zaun ein Sachschaden entstanden ist, ist bislang nicht bekannt.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 18.01.2018

 

Fahrt endet im Straßengraben

 

Wartmannsroth-Schwärzelbach; Lkr. Bad Kissingen: Der Fahrer eines Pkw befuhr am Mittwochmittag die Ortsverbindungsstraße von Schwärzelbach  kommend in Richtung der Staatsstraße 2790. Aus Unachtsamkeit geriet er auf den schneebedeckten rechten Seitenstreifen. Beim Versuch auf die Fahrbahn zurückzufahren, rutschte er jedoch in den Straßengraben. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

 

 

Wiederholte Sachbeschädigung vor einer Gaststätte

 

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Ein Fiat-Fahrer meldete eine Sachbeschädigung an seinem Fahrzeug, welches in der Berliner Straße auf dem Parkplatz, unmittelbar vor einer Gaststätte, abgestellt war.

Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Dienstag, 16:00 Uhr, bis Mittwoch, 10:30 Uhr beide Außenspiegel und Scheibenwischer abgerissen bzw. abgetreten.

Es kam dort in der Vergangenheit immer wieder zu Sachbeschädigungen, die sich meistens in der Nacht des Ruhetages der Gaststätte, ereignet haben.

Sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter Tel. 09732 / 906-0 entgegen.

 

 

Zusammenstoß aufgrund von Eisglätte

 

Ramsthal; Lkr. Bad Kissingen: Ein Opel-Fahrer wollte am Mittwochabend in Ramsthal in der Hauptstraße an einem, am rechten Seitenstreifen geparkten, Pkw vorbeifahren. Auf Grund der örtlich begrenzten Eisglätte rutschte er frontal gegen den auf der anderen Straßenseite geparkten Pkw. Dabei wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich beschädigt. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0