Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 18.01.2018

Unfälle im Schnee - teilweise nur geringe Schäden

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am späten Mittwoch kam es auf der Staatsstraße 2289 zu einem Kleinunfall mit glimpflichen Ausgang. Ein Autofahrer war aus Richtung Oberelsbach kommend in Richtung Urspringen unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang driftete das Fahrzeug auf der schneeverwehten Fahrbahn in den rechten Straßengraben und touchierte dabei einen Leitpfosten. Der Pkw wurde in Eigenregie geborgen - es entstand der bisherigen Kenntnis nach lediglich Schaden am Leitpfosten.

Einen ähnlich gelagerten Fall gab es bereits am späten Mittwochnachmittag. Zwischen Ostheim v.d.Rhön und Nordheim v.d.Rhön geriet ein  Autofahrer, unweit der Scheermühle, auf der B 285 in die aufgeweichte Bankette und von dort weiter in den Graben. In diesem Fall war kein Schaden zu verzeichnen.

 

Hausen, Rhön-Grabfeld. Kurz nach 19.00 Uhr meldete sich ein Besucher der Rhön, dass er auf seinem Weg zwischen Rüdenschwinden und Hausen auf der schneebedeckten Fahrbahn mit dem Fahrzeug steckengeblieben sei. Der Bauhof Nordheim gab hierzu dem Räumfahrzeug einen Sonderauftrag, so dass die Straße wieder frei war.

 

Mellrichstadt-Frickenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ungenügender Sicherheitsabstand dürfte zu einem Auffahrunfall am Donnerstag geführt haben. In der Besengaustraße bremste eine VW-Fahrerin das Fahrzeug ab, da ein Bus vor ihr in die Haltestelle einbog. Der nachfolgende Golf-Fahrer schaffte es auf der schneeglatten Straße nicht mehr rechtzeitig und fuhr leicht auf den VW. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1500 Euro.

 

Mellrichstadt-Bahra, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auch am Donnerstagmorgen war im Straßengraben Endstation für eine Autofahrerin. Gegen 09.00 Uhr war sie mit ihrem Ford auf der Staatsstraße 2429 unterwegs, als sie zwischen Junkershausen und Bahra von der schneebedeckten Fahrbahn abkam und im Graben landete. Auch sie will sich um die Bergung des Fahrzeugs kümmern; es entstand am Ford Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0