Gästeführungen im Februar: Eine Nachtwächterführung und Führungen am Weltgästeführertag

Schloss Zeilitzheim: A.Hub_TV Franken/Tourist-Information Schweinfurt 360°
Schloss Zeilitzheim: A.Hub_TV Franken/Tourist-Information Schweinfurt 360°

Tickets sind in der Tourist-information  Schweinfurt 360° erhältlich

 

Am 18. Februar ist Weltgästeführertag. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: „Menschen, die Geschichte schrieben“.

Zu diesem Thema bieten drei Gästeführer in Stadt und Landkreis Schweinfurt kostenfreie Gästeführungen an.

 

Die  Führung „Menschen, die im Schloss Zeilitzheim Geschichte schrieben“  startet um 15.00 Uhr im Schloss Zeilitzheim. Alexander von Harlem erzählt bei seiner

Führung näheres zu den früheren Bewohnern des Schlosses und seinem Vorgängerbau, unter anderem über die Reformatorin Argula von Grumbach, dem

Fürstbischof von Speyer sowie dem Kardinal Damian Hugo Graf von Schönborn. Weitere Persönlichkeiten , die das Leben im Schloss berührten, wie der

Architekt B. Neumann, dem Maler G.F. Marchini geraten ebenfalls nicht in Vergessenheit bei der Führung durch das Landschloss.

 

Klaus Reimann bietet in Schweinfurt die Führung „Ernst Sachs – eine Person, die Schweinfurt prägte an. Die Führung startet um 15.00 Uhr am Taxistand

am Hauptbahnhof in Schweinfurt.  In Deutschland des 19. und 20. Jahrhunderts prägten von allem Unternehmemspersönlichkeiten die Städte, in denen

sie erfolgreich wirken z. B. Carl Zeiß in Jena, die Herren Daimler und Benz in Stuttgart. So verschaffte Ernst Sachs mit seinem Erfindergeist und seiner Tatkraft

der Stadt Schweinfurt einen Weltruhm, der ihr noch heute anhaftet.

 

Ebenfalls um 15.00 Uhr führt Karla Wiedorfer am Weltgästeführertag in Schweinfurt mit dem Thema „Die Fischers – Vater und Sohn die Geschichte schrieben“.

Treffpunkt ist am Wohnhof in der Krummen Gasse in Schweinfurt. Philip Moritz Fischer konstruierte Mitte des 19. Jahrhunderts als einer der Ersten eine Tretkurbel

an das Draissche Laufrad. Sein Sohn Friedrich Fischer revolutionierte als Konstrukteur mit seiner Erfindung der Kugelschleifmaschine am 1883 nicht nur die

Laufeigenschaften von Fahrrädern, sondern auch die Maschinen-und Motorenindustrie bis heute. Das war die Geburtsstunde der Schweinfurter Kugellagerindustrie,

die seit mehr als100 Jahren prägend für die Stadt war und ist.

 

Die kostenfreien Tickets für die Führungen am Weltgästeführertag sind in der Tourist-Information Schweinfurt 360° erhältlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Nachtwächterrundgang

Wenn die Schweinfurter Bürger schlafen gehen, dann schlägt die Stunde des Nachtwächters. In Originaltracht mit seiner Laterne und Hellebarde führt er am 19. Februar

durch das Schweinfurt im 19. Jahrhundert. Auf dem Weg durch die romantischen Gassen und entlang der alten Stadtmauern erzählt er Anekdoten und Geschichten aus

der Zeit als Schweinfurt seine Reichsunmittelbarkeit verlor und bayrisch wurde.

Die Karten für die Nachtwächterführung sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Schweinfurt360° erhältlich. Die Führung beginnt um 19.00 Uhr

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0