Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 22.01.2018

Schaukasten besprüht

 

Mellrichstadt-Sondheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine Sachbeschädigung durch bislang noch unbekannte Täter zeigte sich in der Frankenstraße. In den letzten Tagen wurde der Schaukasten für öffentliche Bekanntmachungen und die Anschlagstafel an der Bushaltestelle in Sondheim/Grabfeld   mit Schriftzügen in silberner Farbe besprüht.

Beobachtungen im Zeitraum von Donnerstag, 18.01.2018, bis Freitag, zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.  

 

 

Brandfall endete glimpflich

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am vergangenen Sonntag kam es zu einem Brandfall mit geringem Schaden in einem Einfamilienwohnhaus. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde in den Vormittagsstunden die zentrale Holzheizung nachgelegt, bzw. angeschürt. Vermutlich fiel bei der Entsorgung der  Asche in einen Blecheiner auch etwas Glut daneben. Dabei gerieten Holzscheite und Isolierung in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Fladungen hatte den Brand rasch unter Kontrolle; der dabei entstandene Schaden dürfte gering ausfallen.

 

 

Wildunfälle

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Über die gesamte letzte Woche ereigneten sich insgesamt zehn Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Hauptsächlich waren es wieder Rehe, aber auch Wildschweine und Hase wurden beim Wechsel über die Straße erfasst, wobei Fahrzeugschäden von ca. 5000 Euro entstanden. Am sehr frühen Samstag, 20.01.2018, wurde ein toter Waschbär auf der Sondheimer Straße in Nordheim mitgeteilt. Für diesen Unfall meldete sich kein verantwortlicher Fahrzeugführer. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden wieder informiert.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0