Perfekter Start in die Verzahnungsrunde

Mighty Dogs gewinnen durch ein genaues Passspiel und eine hervorragende Defensivleistung ihr erstes Spiel in der Verzahnungsrunde gegen den ESV Buchloe mit 1:2.

Pünktlich zur Verzahnungsrunde kehrte Stephen Heckenberger nach seiner Verletzung wieder zum Team zurück. Und auch Zdenek Vanc hatte das Eishockeyfieber gepackt, so dass er - anstatt an der Bande zu stehen - seine Mannschaft auf dem Eis unterstützte. An der Bande übernahm Thomas Berndaner die Regie. Nachdem sich beide Mannschaften die ersten Spielminuten abtasteten, ging in der 5. Minute Dion Campbells Schuss knapp am Kasten vorbei. Auf der Gegenseite wurde es zwei Minuten später gefährlich vor dem Schweinfurter Tor, doch Benjamin Dirksen und Kevin Marquardt klärten die Situation. Kurz darauf waren die Mighty Dogs in Unterzahl, in der sich Dion Campbell die Scheibe schnappte und eiskalt seinen Alleingang zur 0:1 Führung verwandelte. In der 10. Minute wehrte Benjamin Dirksen einen Schuss von Alexander Krafczyk mit der Schulter ab. Aber auch die dritte Schweinfurter Reihe kam zum Zug, doch Stephen Heckenberger scheiterte an Alexander Rechelmeir. In Überzahl passte dann Dion Campbell die Scheibe vom hinter dem Tor zu Michele Amrhein, der zum 0:2 in der 18. Minute einnetzte. Kurz vor der Drittelpause hielt Benjamin Dirksen mit einem Monstersave noch den Abschluss von Alexander Krafczyk, so dass die Mighty Dogs mit einer verdienten 0:2 Führung in die Pause gingen.

Wie bereits im ersten Drittel standen die Mighty Dogs weiterhin gut und machten auch wegen einem starken Benjamin Dirksen den Hausherren das Leben schwer. In der 28. Minute waren die Gäste in Überzahl und Dion Campbell bediente den am Pfosten stehenden Mathias Kohl, doch dessen Schuss verfehlte das Ziel. Im Anschluss kamen die Pirates besser ins Spiel, was auch daran lag, dass die Mighty Dogs aufgrund von Strafzeiten kaum komplett auf dem Eis standen. In der 31. Minute nutzte Christoph Heckelsmüller vier Sekunden vor dem Strafzeitende eine dieser Überzahlsituationen zum 1:2 Anschlusstreffer. Durch eine kompakte Defensivleistung und eine hervorragende Torhüterleistung ließen die Mighty Dogs aber keinen weiteren Treffer zu.

Das letzte Drittel war nichts für schwache Nerven. Das Spiel verlagerte sich nun hauptsächlich in das Schweinfurter Drittel, doch immer noch glänzten die Gäste durch ihre hervorragende Defensivleistung. Nach einem Abspielfehler der Gäste an der blauen Linie scheitere Martin Zahora in der 52. Minute nach seinem Alleingang an Benjamin Dirksen. Vier Minuten später kam Marc Zaic bei einem Konter nicht ungehindert zum Abschluss, so dass Alexander Reichelmeir seinen Schuss abwehren konnte. Die mitgereisten Fans mussten bis zur letzten Sekunde zittern, ob doch noch der Ausgleich für die Hausherren fiel und es in die Verlängerung ging. Doch auch mit einem sechsten Feldspieler blieb es bei dem knappen Sieg der Gäste, auch wenn Sekunden vor Spielende der Puck frei vorm Schweinfurter Tor zum Liegen kam, aber Simon Knaup haute die Scheibe weg. Mit dem Schlusspfiff fiel dann endlich jegliche Anspannung von den Fans und der Mannschaft und man konnte die pure Freude über den Sieg auf den Gesichtern der Spielern sehen, als sie hüpfend ihren Sieg feierten.

Nach der Spielverlegung des Derbies auf den Freitag, den 09.03.2018, spielen die Mighty Dogs am Freitag, den 26.01.2018, um 20 Uhr gegen den EHC Königsbrunn, der mit einer Niederlage gegen die Kissinger Wölfe und einem Sieg nach Verlängerung gegen den ERSC Amberg in die Verzahnungsrunde gestartet waren. Am Sonntag, den 28.01.2018, fahren die Mighty Dogs zum letztplatzierten der Bayernliga, allerdings ist der EV Moosburg mit einem Sieg gegen den ERSC Amberg und einer knappen Niederlage im Penaltyschießen gegen den EC Pfaffenhofen in die Verzahnungsrunde gestartet. Genauso wie Zuhause im Icedome brauchen die Mighty Dogs auch auswärts die Unterstützung ihrer Fans! Nachdem sich rund 40 Fans auf den Weg nach Buchloe gemacht haben, hofft die Mannschaft, dass sie wieder von vielen Fans unterstützt wird, welche das Team zum Sieg antreiben und diesen anschließend gemeinsam feiern. Hierfür bieten die Supporters Schweinfurt einen Bus an. Anmelden sind unter der 015151116397 oder über das Forum oder die Facebookseite der Supporters Schweinfurt möglich.

Spielstatistik: ESV Buchloe – Schweinfurt Mighty Dogs 1:2 (0:2; 1:0; 0:0)

0:1 Dion Campbell (Marc Zajic, Simon Knaup), 6. Minute, SH1
0:2 Michele Amrhein (Dion Campbell), 18. Minute, PP1
1:2 Christoph Heckelsmüller (David Vycichlo, Christopher Lechner), 32. Minute, PP1

 

Strafminuten: ESV Buchloe 6 + 10 (Weigant), Schweinfurt Mighty Dogs 14
Zuschauer: 257

Kommentar schreiben

Kommentare: 0