Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 26.01.2018

Verkehrsgeschehen

 

Trunkenheit im Verkehr

 

Haßfurt - Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Freitagmorgen in der Zeiler Straße konnte ein 47-jähriger Opel-Fahrer angehalten werden. Da bei ihm ein Alcotest ein Ergebnis von über zwei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme veranlasst.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt und der Pkw-Schlüssel sichergestellt.

 

Eltmann - In der Straße Am Hahn konnte am späten Donnerstagabend bei einem  41-jährigen Verkehrsteilnehmer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Jetzt kommt auf den VW-Fahrer ein Bußgeldbescheid sowie ein Fahrverbot zu.

Die Fahrzeugschlüssel wurden der Ehefrau übergeben.

 

Wonfurt-Dampfach - Bei einem  24-jährigen Verkehrsteilnehmer konnte bei der Kontrolle am Freitagmorgen Alkoholgeruch festgestellt werden. Beim freiwilligen Test am  Alcomaten betrug  der Wert 0,5 Promille. Auch auf ihn kommt ein Bußgeldbescheid sowie ein Fahrverbot zu.

 

 

Heizungsbrand

 

Haßfurt-Uchenhofen -Beim Anheizen ihres Holzofens im Heizungsraum achtete eine 27-jährige Frau nicht auf die nötige Sorgfalt. Sie entfernte sich. Als sie nach ca. 20 Minuten zurückkehrte konnte sie die Rauchentwicklung feststellen. Die Feuerwehren aus Haßfurt und Uchenhofen löschten den Brandherd. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 10 000 Euro.

 

 

 

Wildunfälle

 

In der Zeit vom 20.01.2018 bis 26.01.2018 ereigneten sich im Bereich der PI Haßfurt zehn Wildunfälle.

Zwei der zehn aufgenommenen Wildunfälle ereigneten sich auf den einschlägig bekannten und groß beschilderten Wildunfallstrecken.

Es kam zu Unfällen mit acht Rehen, einem Wildschwein sowie einem Feldhasen. Der geschätzte Der Gesamtschaden beträgt ca. 19 200 Euro.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0